Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Emily O'Connor wollte nach Teneriffa fliegen und erlebte eine böse Überraschung. Bild: screenshot twitter/emroseoconnor

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Emily O'Connor wollte am 2. März eigentlich nur in die Ferien auf die Kanarischen Inseln fliegen. Voller Vorfreude passierte die 22-jährige Engländerin den Sicherheitsbereich am Birminghamer Flughafen.

Als sie dann in ein Flugzeug des Reiseveranstalters Thomas Cook stieg, erlebte sie eine böse Überraschung. Laut der "Washington Post" umzingelten mindestens vier Besatzungsmitglieder O'Connor, drohten ihr an, sie aus der Maschine zu werfen.

Der Grund: Ihre Kleidung sei "unangemessen" und "anstößig". Sie fragte andere Passagiere, ob sie sich gestört fühlten – nach eigenen Angaben war dies nicht der Fall. Gegenüber der Crew gab sie zu verstehen, dass sie keine Kenntnis von einer Bekleidungsvorschrift habe. Um zu schlichten, reichte ihr ihre Cousine ihre Jacke.

Die Demütigung ging aber weiter:

Über Lautsprecher wurden sämtliche Fluggäste über den Vorfall informiert und ein Kommentar zu ihrer Bekleidung abgegeben. Ein Mann soll sich bereits ihr Gepäckstück gekrallt und sie angeschrien haben:

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau, zieh deine verdammte Jacke an."

Schlussendlich streifte sich die Engländerin das Kleidungsstück über – erst dann bereitete sich die Crew auf den Start vor. O'Connor sagte später, es sei die "sexistischste, frauenfeindlichste und peinlichste Erfahrung" in ihrem Leben gewesen.

Nachdem die Geschichte viral ging, entschuldigte sich ein Sprecher von Thomas Cook: "Es ist klar, dass wir die Situation besser hätten lösen können." Wie die meisten Fluggesellschaften habe auch Thomas Cook Kleidervorschriften – diese gelte gleichermaßen für Männer und Frauen jedes Alters.

Diskriminieren wolle man aber niemanden. "Unsere Crew hat die schwierige Aufgabe, diese Richtlinien umzusetzen – und wir machen es nicht immer richtig." Klar untersagt seien beleidigende Aufschriften oder Bilder. Schuhe sind zudem immer Pflicht. Wer sich nicht umziehen könne, werde vom Flug ausgeschlossen.

(vom)

Das könnte dich auch interessieren:

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Christine Laschinsky 14.03.2019 17:19
    Highlight Highlight 2. März Birmingham. Bisschen kalt oder? Besser die andere Seite auch mal zu Wort kommen lassen, dann stellt sich die Sachlage oft komplett anderes da.
  • Markus (1) 14.03.2019 15:40
    Highlight Highlight In der Artikelübersicht auf t-online und eurer Seite wird dieses miese Zitat eines anderen Flugggastes (!) der Crew in den Mund gelegt. Das sollte man klarstellend ändern.
  • wellseer1 14.03.2019 14:58
    Highlight Highlight Wenn die Frau, wie auf dem Foto dargestellt, zur Zeit des Betretens des Flugzeuges gekleidet war (Oberkörper lediglich durch einen BH bedeckt), ist ein einschreiten der Flugzeugbesatzung nachvollziehbar, aber nicht deren Wortwahl.
  • holgerholgersson 14.03.2019 14:19
    Highlight Highlight Unfassbar freche Reaktion von den Beschäftigten. Diese Situation hätte sicherlich auch professioneller geklärt werden können.
    Kleiner Hinweis noch: In ihrem Tweet sagt sie aus, dass ein Mann sie angeschrien hätte - im Text wird dies dem Flugbegleiter zugeschrieben.
    • Helena Düll 14.03.2019 14:35
      Highlight Highlight Danke dir für den Hinweis. Das haben wir natürlich angepasst!

Ryanair-Flug nach Mallorca ist günstiger als ein Döner – und das ist ein Problem

So billig bist du noch nie zum Ballermann geflogen. Im November und Dezember bietet die Fluglinie Ryanair Flüge ab 1,99 Euro an. 

Denn: Der anziehende Ölpreis hat in diesem Herbst zu leichten Preissteigerungen geführt.

Um den Temperaturanstieg in diesem Jahrhundert auf 2 Grad zu begrenzen, wollen die Länder ihren CO2-Ausstoß massiv reduzieren. Damit dies gelingt, dürfte jeder Mensch im Jahr 2050 nur noch etwa 2 Tonnen CO2 jährlich ausstoßen. Tatsächlich sind es in Deutschland derzeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel