Bild

Da ist das Ding. Markus Söder hängt nichtreligiöses Symbol an nichtreligiöse Wand. Bild: Markus Söder/Facebook screenshot

Markus Söder hält nichtreligiöse Dinge

Aus unserer Reihe: #Kannstdudirnichtausdenken

Er hat die Trennung von Staat und Kirche verstanden: Markus Söder.

Damit er Kreuze in bayerische Behörden hängen darf, erklärte er diese kurzerhand zu nichtreligiösen Symbolen.

Ein Blick auf Söders Facebooktimeline verrät, das ist kein Einzelfall. Markus Söder hat weit mehr nichtreligiöse Dinge gehalten.

Markus Söder hängt nichtreligiöses Symbol an nichtreligiöse Wand

Bild

Bild: Markus Söder/Facebook screenshot

Markus Söder sticht nichtreligiösen Spargel

Markus Söder präsentiert nichtreligiöse Miniatur eines Konzerthauses

Bild

Bild: Markus Söder Facebook/sreenshot

Markus Söder hält nichtreligiöse Regierungserklärung (und guckt dabei weltlich)

Markus Söder Facebook/sreenshot

Bild: Markus Söder Facebook/sreenshot

Markus Söder (rechts) schüttelt nichtreligiöse Hand

Markus Söder Facebook/sreenshot

Bild: Markus Söder Facebook/sreenshot

Markus Söder gießt nichtreligiösen Baum

Bild

Bild: Markus Söder Facebook/sreenshot

Markus Söder zieht nichtreligiöses Lichtschwert

Bild

Bild: Markus Söder Facebook/sreenshot

Markus Söder vor nichtreligiösem Hintergrund

Bild

Bild: Markus Söder Facebook/sreenshot

Und da war es dann noch religiös - irgendwie. Das Kreuz.

Bild

Bild: Markus Söder Facebook/sreenshot

Andere Politiker haben auch Hobbys:

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Koalition ist eingetütet, jetzt geht es für Markus Söder um den CSU-Parteivorsitz

Für Markus Söder müssen es harte Wochen gewesen sein. Kein Interview, kein großer Fernsehauftritt, nur einzelne knappe Äußerungen vor den Kameras. Nichts sollte sein großes Ziel gefährden, nach dem CSU-Absturz bei der Landtagswahl im Eiltempo eine Koalition mit den Freien Wählern zu schmieden und den Weg für seine Wiederwahl im Landtag zu ebnen. Am Sonntag mussten formal noch die Parteigremien und Fraktionen zustimmen, Dienstag soll es soweit sein.

Für Söder aber war's das noch lange …

Artikel lesen
Link zum Artikel