Bild: imago sportfotodienst

Diesen Elfmeter werdet ihr beim nächsten Kreisliga-Kick kopieren wollen

24.12.2018, 17:4824.12.2018, 17:53

Elfmeter kann man so oder so schießen. Aber in den meisten Fällen werden sie so geschossen: Mit viel Anlauf.

Wer sich also traut (!) einen Elfer aus dem Stand verwandeln zu wollen und es dann auch noch schafft (!), dem gebührt nicht nur Respekt, sondern auch ein Ehrenpreis in Abgezocktheit. 

Und der Preisträger ist: Aritz Aduriz.

Der 37-Jährige Spanier spielt in der spanischen Primera Division bei Athletic Bilbao. Am Samstag traf der aktuell 17. der Tabelle auf Real Valladolid.

Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit bekam sein Team einen Elfmeter zugesprochen. Aduriz legt sich den Ball hin, stemmt die Hände in die Hüften, macht einen Ausfallschritt und zieht ab. 

Für einen Sieg gegen Valladolid hat es leider trotz des Wahnsinns-Elfers nicht gereicht, das Spiel endete Unentschieden. Aber das Ergebnis rückt in der Berichterstattung auch in den Hintergrund, da Aduriz derzeit weltweit für seinen lässigen Strafstoß gefeiert wird.

Beim Kreisliga-Kick: Werdet ihr versuchen, auch einen "Aduriz" zu landen?

(gw)

7 legendäre Weihnachstfeiern deutscher Fußballclubs

1 / 11
7 legendäre Weihnachstfeiern deutscher Fußballclubs
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Filmdetails sind so schlau versteckt, selbst für Nerds

Video: watson/marius notter, elisabeth kochan

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
"Bereue nicht, zur EM gefahren zu sein": Infizierter Handball-Nationalspieler Kai Häfner über seine Situation in Isolation

Noch vor eineinhalb Wochen schilderte Kai Häfner ziemlich genau, was passieren könnte. "Erstens besteht ganz simpel die Gefahr, dass man sich ansteckt. Oder einen Mitspieler. Und jeder Infizierte wirft dann von jetzt auf gleich innerhalb der Mannschaft alles durcheinander. Der Wahnsinn beginnt dann quasi ohne Vorankündigung", sagte der deutsche Handball-Nationalspieler im Gespräch mit watson.

Zur Story