Cheftrainer Ralf Rangnick (RB Leipzig) waehrend der Begegnung in der 1. Bundesliga zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund in der Red Bull Arena am 19. January 2019 in Leipzig, Sachsen (Saxony), Deutschland (Germany) ( FB-1BL RB Leipzig - Borussia Dortmund Leipzig *** Head coach Ralf Rangnick RB Leipzig during the match in the 1 Bundesliga between RB Leipzig and Borussia Dortmund in the Red Bull Arena on 19 January 2019 in Leipzig Sachsen Saxony Germany FB 1BL RB Leipzig Borussia Dortmund Leipzig Copyright: xEIBNER/HartmutxBoesenerx EP_HBR

Ralf Rangnick rätselt: "Ich bin ein bisschen überrascht." Bild: imago sportfotodienst

RB rätselt über Minuskulisse im DFB-Pokal – 5 Gründe, woran's liegen könnte

Ralf Rangnick, Trainer von RB Leipzig, hat sich verwundert über das geringe Zuschauerinteresse am Achtelfinalspiel im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) gezeigt.

Am Dienstag waren erst knapp 20.000 Karten für die Partie abgesetzt. Seit dem Aufstieg in die Bundesliga kamen lediglich zur Euro-League-Begegnung gegen Rosenborg Trondheim weniger Leute zu einem Pflichtspiel der Roten Bullen: Beim Gastspiel des norwegischen Rekordmeisters (1:1) kamen seinerzeit 16.957 Fans.

Bild

So sah's aus gegen Rosenborg Trondheim: Eine größtenteils leere Haupttribüne im Leipziger Zentralstadion. Bild: imago/Matthias Koch

"Es ist schwer zu erklären, ich bin ehrlich gesagt ein bisschen überrascht. Es scheint so zu sein, dass die Fans die Bundesliga höher bewerten als den Pokal."

Das sagte Ralf Rangnick am Dienstag.

Da hat Leipzig also die Chance, unter die besten Acht zu kommen, ein attraktiver Gegner, der glorreiche VfL Wolfsburg, ist zu Gast, und kaum jemand interessiert sich für das Match?

Sapperlot! – Woran liegt's?

Ralf Rangnick mutmaßte: „Man hat sich scheinbar dran gewöhnt, dass RB Leipzig im Pokal spielt“. Könnte ein Grund sein. 

Wir haben auch mal ein bisschen gemutmaßt und schnell 5 Gründe gefunden, warum sich so wenige Leute für das Spiel interessieren:

Leipzig spielt gegen Wolfsburg

Bild

Nordi Mukiele (l.) und Jean-Kévin Augstin: ¯\_(ツ)_/¯  Bild: imago/Christian Schroedter

Leipzig spielt gegen Wolfsburg

Bild

Augen zu und durch!  Bild: imago/Christian Schroedter

Leipzig spielt gegen Wolfsburg

Bild

Admir Mehmedi im Ligaspiel gegen Leipzig: Körpersprache und Blick sagen alles. Bild: imago/Christian Schroedter

Leipzig spielt gegen Wolfsburg

Bild

RB-Trainer Ralf Rangnick genießt  Bild: imago/Christian Schroedter

Leipzig spielt gegen Wolfsburg

Bild

Da vergeht sogar dem schönen Bruno das Lachen. Bild: imago/regios24/darius simka

(as/mit sid)

Alle Spieler, die von RB Salzburg zu RB Leipzig wechselten:

Sekundenlange Stille: Reiner Calmund kämpft in TV-Interview mit den Tränen

"Wir haben eine Prinzessin aus dem Waisenhaus adoptiert", sagt Reiner Calmund stolz. Der ehemalige Fußballfunktionär ist inzwischen 72 Jahre alt und erzählt in der Sendung "Meine Geschichte – das Leben des Reiner Calmund" auf Sky Sport News emotional von seiner Adoptivtochter Nicha.

Acht Jahre ist es mittlerweile her, dass Calmund und seine Frau Sylvia das Mädchen aus Thailand adoptiert haben. Eine Frage, die ihm Sky-Moderator Riccardo Basile dazu nun stellte, setzte Calmund jedoch sichtlich zu.

Artikel lesen
Link zum Artikel