Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
- BRUSSELS, BELGIUM: Belgium s Vincent Kompany and and his father Pierre pictured during a training session of the Red Devils, the Belgian national soccer team, in Brussels, Tuesday 22 March 2011. The Red Devils are preparing for the Euro 2012 qualification matches against Austria and Azerbaijan. DIRKxWAEM PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x25998762x

Vater Pierre mit Sohn Vincent Kompany. Bild: imago sportfotodienst

Vincent Kompanys Vater erreicht Historisches in Belgien – so reagiert sein Sohn

watson Sport

Der ehemalige HSV-Spieler und Kapitän der belgischen Nationalmannschaft Vincent Kompany könnte derzeit nicht glücklicher sein. Nein, nicht nur, weil seine Belgier gegen die Schweiz gewannen und in der Nations League ungeschlagen die Tabelle ihrer Gruppe anführen. Vielmehr, weil sein Vater Pierre zum Bürgermeister der Brüsseler Gemeinde Ganshoren gewählt wurde. Damit ist der 71-Jährige der erste schwarze Bürgermeister Belgiens.

Wie sich das in der zweisprachigen Hauptstadt Belgiens gehört, teilte Kompany die freudige Kunde mehrsprachig per Videobotschaft seinen mehr als 1,6 Millionen Instagram-Followern mit. "Papa, wir sind sehr stolz auf dich", sagte der 32-jährige Abwehrspieler von Manchester City auf Französisch in die Kamera. "Er wurde zum ersten schwarzen Bürgermeister Belgiens gewählt", fügte er anschließend auf Niederländisch hinzu. Nur um dann für seine Fans aus der ganzen Welt das gleiche nochmal auf Englisch zu erklären. 

Sein Vater kam als Flüchtling nach Europa und erkämpfte sich das Vertrauen der Bürger in seiner Gemeinde. In der Beschreibung seines Videos erklärt Kompany Junior nochmals die Wichtigkeit dieser Wahl. 

"Als Flüchtling 1975 aus der Demokratischen Republik Kongo kommend. Jetzt das Vertrauen seiner Gemeinde gewonnen, um der erste schwarze Bürgermeister in Belgien zu werden! Es war lange überfällig, aber es ist ein Fortschritt."

Vincent Kompany

Papa Kompany, Mitglied der demokratischen Humanisten, erhielt 28,3 Prozent der Stimmen. Er selbst hatte mit dem Wahlsieg aber nicht gerechnet. "Wir haben hart gearbeitet, aber ich hätte nicht gedacht, dass es ausreicht, Bürgermeister zu werden", sagte Kompany laut "De Standaard". "Wir haben Menschen mit allen Hintergründen und aus allen Gemeinschaften angesprochen. Deshalb ist unser Ergebnis so gut."

- BRUSSELS, BELGIUM: Pierre Kompany, father of Belgian soccer player Vincent Kompany, showing the neighbourhood in the Brussels North area where Vincent Kompany grew up and started playing football, Wednesday 23 December 2015. CHRISTOPHExKETELS PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x88453995x

Pierre Kompany hat Visionen für sein Viertel. Bild: imago sportfotodienst

Kompany will als Bürgermeister an der Sauberkeit in der Gemeinde arbeiten. Und er strebt eine "intergenerationelle Gemeinschaft an, in der Jugendliche und ältere Menschen Hand in Hand gehen." So wie er und sein Sohn Vincent.

(bn)

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

Auch nicht sauber: Das ist die Küste von Santo Domingo

abspielen

Video: watson/Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Schönheitskönigin will bei Olympia 2020 eine Medaille holen – im Gewichtheben

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

Boris Palmers verwirrender Berlin-Besuch: Im "Drogen-Park" wird es besonders bizarr

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Neue WhatsApp-Sicherheitsfunktion ist gar nicht so sicher ...

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

6 Fotografen für "World Press Photo" nominiert: Hinter jedem Bild steckt eine starke Story

Link zum Artikel

Der neue Pixar-Kurzfilm ist da – und nimmt sich wieder einem ernsten Thema an

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

1860 München hat offenbar ein Anti-Ismaik-Banner auf der Homepage zensiert

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bauern" – Esther Sedlaczeks Versprecher amüsiert die Zuschauer

Ein Freudscher Versprecher ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Man redet und redet und, ehe man sich versieht, kommt unwillkürlich das zum Vorschein, was man EIGENTLICH meint. 

Am Mittwochabend passierte Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ein solcher Lapsus Linguae. Jedenfalls ist das unsere Ferndiagnose.

Warum? Sedlaczek moderierte das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC an – und dann trat bei Hertha-Fan (!) Sedlaczek das Unterbewusste zutage:

Am Ende war auf Berliner …

Artikel lesen
Link zum Artikel