Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Thomas Tursics Vornamen

Bild: benedict wermter

Dieser Mann sammelt alle Vornamen Deutschlands – und watson präsentiert die absurdesten

Abends, wenn die Kollegen im Feierabend sind und seine Söhne schlafen, beginnt das Hobby von Thomas Tursics. Der Berliner Programmierer versucht, alle Vornamen von Neugeborenen in Deutschland zu sammeln. 

Vornamen werden in Deutschland von Standesämtern verwaltet. Noch im Krankenhaus stellen Standesbeamte Geburtsurkunden aus und tragen den Vornamen in ihre Bücher ein, oder die Eltern gehen auf das Amt, um ihr Kind anzumelden. Also haben bis zu 12.000 Standesämter in Deutschland Daten über Vornamen.

Thomas Tursics Vornamen

Die Kollegen sind im Feierabend. Thomas sammelt Vornamen Bild: wermter

Von diesen 12.000 Ämtern hat der Berliner Programmierer seit 2013 Hunderte angefragt, er schätzt, er kommt insgesamt auf eine Abdeckung von etwa 20 Prozent. Gerade arbeitet er an einer App, sie heißt benamsen

Thomas interessiert sich eigentlich gar nicht so sehr für Vornamen, sagt er. Seine drei Söhne haben ungarische Zweitnamen, weil die Familie von dort abstammt. Ein Vornamenfreak sei Thomas aber nicht.

Ihm geht es um etwas Anderes: 

„Ich will zeigen, wie doof das ist, wenn man Daten zu einem Thema sammeln muss. Natürlich fragt niemand alleine 12.000 Ämter an. Die Daten in Deutschland fließen nur gestückelt, oder jemand besitzt sie. Dabei sollten Daten frei fließen.“

Thomas Tursics  watson

Denn viele Daten – wie Vornamen – gehören uns allen, sagt Thomas. 

Thomas Wege, um Vornamen herauszukriegen

Manche Kommunen haben Datenportale eingerichtet, auf denen sie den Bürgern wichtige Daten zugänglich machen. Dort findet Thomas Links oder Ansprechpartner.

Thomas hat sich einen Twitter-Alarm für Lokalnachrichten über Vornamen eingestellt. So hat er in diesem Jahr über 75 Quellen aufgetan. Ein hübscher Ü-Ei-Effekt in seinem Programmier-Alltag.

Großstädte oder Kommunen auf dem Land, wo ein großes Geburtskrankenhaus steht, haben Vornamen gesammelt. Thomas fragt dort beim Standesamt oder bei der Pressestelle an.

Auf allen drei Wegen kämpft er meistens mit den Ämtern – um den Datenschutz.

eigene recherche

Dass Thomas sich für Datenfreiheit einsetzt und solch ein Hobby wie das Vornamensammeln pflegt, kommt nicht von ungefähr: Programmieren hat er als Teenager von seinem Vater gelernt. Heute baut er Apps in einem Büro, in dem der letzte Chef gerade seine Stelle räumt, und in denen Projektpläne aus Lego gebaut werden. Ziemlich kreativ, ziemlich nerdig also.

Auf einem Gruppenbild, das im Büro hängt, ist Thomas der Typ, der ganz außen steht, mit einer Rakete auf seinem T-Shirt. Gefühlt ist er derjenige, zu dem die anderen gehen, wenn sie nicht weiter wissen. 

Thomas Tursics Vornamen

Thomas Tursics setzt sich für Dateinfreiheit von Vornamen ein Bild: wermter

Wer sammelt sonst noch Vornamen?

Pro Minute werden 157 Kinder weltweit geboren (Statista), in Deutschland hießen Neugeborene im vergangenen Jahr am häufigsten wohl Ben bzw. Emma, eine offizielle amtliche Statistik gibt es nicht. Auch seltene Vornamen waren dabei, ein Junge wird als Sturmhart durch's Leben schreiten. Und jemand hat sogar schon mal versucht, sein Kind Batman zu nennen. 

Wie die Deutschen ihre Kinder etikettieren, wird jährlich in Hitlisten veröffentlicht. Es gibt außerdem noch einen Forscher, der Vornamen als Stichproben sammelt und veröffentlicht.

Viele Behörden speichern die Vornamen in einer Software. Standesbeamte können sich damit jährlich auf Knopfdruck die Vornamen ausspucken lassen, und diese an die kommunale Pressestelle und die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) weitergeben, einen mit Steuergeldern finanzierten Verein, der sich auf Vornamen spezialisiert hat.

Thomas Tursics Vornamen

Vornamen sammeln ist schweirig. Vornamen bestellen ist teuer. bild: wermter

Die GfdS bekommt fast automatisch die Vornamen zugeschickt, der Verein gibt auf seiner Website an, von 90 Prozent der Kommunen Daten zu bekommen. Damit hat die GfdS so etwas wie ein Monopol auf die Vornamen – hier kommen die jährlichen Hitlisten her, die jeder kennt, und die Bürger kostenpflichtig bestellen können

Wie viel Geld die GfdS mit den Vornamen verdient und mit wie viel Geld der Verein aus Steuermitteln finanziert wird, wollte die GfdS auf Anfrage von watson nicht verraten.

Thomas Tursics Vornamen

Bild: wermter

Während dieser Verein Geld mit Vornamen verdient, wird Thomas Tursics häufig von Ämtern abgewimmelt.

"Offiziell geht es bei meinen Anfragen um Nutzungsrechte, um das, was im Impressum steht. Aber die Ämter haben Angst um den Schutz der Daten."

Thomas Tursics

Die Behörden unterstellten gewerbliche Absichten, doch eigentlich wollten sie nicht, dass einzelne Kinder identifizierbar sind, sagt Thomas. Obwohl doch nichts weiter als der Vorname erhoben wird, sagt Thomas, und  Vornamen an sich für ihn keine zu schützenden Daten sind. 

Wenn Thomas sich durchgesetzt hat, muss er immer damit rechnen, dass ihm die Vornamen ausgedruckt zugeschickt werden, oder dass er unleserliche und unbrauchbare Faxe bekommt. Auch Strichlisten waren schon dabei, meistens dort, wo es nur wenige Geburten gab.  

Was hinter Vornamen stecken kann

Thomas hat in seinen Daten ein Nord-Süd-Gefälle in der Häufigkeit von Vornamen entdeckt sowie örtliche Vorlieben. In Berlin-Lichtenberg etwa ist Oskar beliebter als im Berliner Durchschnitt. "Vielleicht weil dort das Oskar-Ziethen-Krankenhaus steht", sagt er.

Statistiken über Vornamen können viel aussagen über die Verhältnisse in unserem Land, über das Einkommen der Eltern etwa, oder über Unterschiede zwischen Ost und West.

Die Statistiken können aber auch einen falschen Eindruck über Häufigkeiten erwecken, je nachdem ob sie phonetisiert veröffentlicht werden – also ob also verschiedene Schreibweisen zusammengezählt werden. Wie bei Mohammed und Muhamad: Zählt man die Schreibweisen zusammen, landet der Name mancherorts in der Top Zehn. 

"Aber selbst wenn es der häufigste Name wäre, würden nur ein paar Prozent aller Kinder so heißen"

Thomas Turiscs watson

Und weil es so schön ist. Hier ist die Liste der absurdesten Vornamen Deutschlands

Auch diese Vornamen hat Thomas gesammelt. Absurde Namen kommen in den seltenen Vornamen vor, also solchen Vornamen, die nur einmal vorkommen. Wir haben ein paar Namen ausgewählt und präsentieren euch hier die ultimative Top Ten:

  1. Hurricane. So heißt seit 2016 ein Mädchen. Der Festivalsommer kann kommen!
  2. Pebbels. Noch ein Mädchen. Oder doch eine Katze?
  3. Waldfried. So heißt ein kleiner Berliner seit zwei Jahren. Geht bestimmt auch später auf Festivals, aber eher Goa.
  4. Neuhaus. Heißt eine junge Berlinerin seit 2017. Eltern kommen wohl aus Neukölln und fahren Rennrad.
  5. Shanaya-Oceana. Weiblich, seit 2016. 
  6. Usher. So heißt ein Kölner seit 2016. Welcher Standesbeamte hat das erlaubt?
  7. Prince-Glorieux. Ist hoffentlich der Name eines Kindes frankophoner Eltern.
  8. Saphirre. Junge oder Mädchen? Das wird für immer das Problem sein. 
  9. Veilchen. Ob das Kind blaue Augen hat, ist nicht überliefert.
  10. Frohmut. Ist ein Mädchen. Positiviteeey.

Egal welchen Namen du hast, hier kannst du weiterlesen:

Blinder und tauber Hund rettet Mädchen das Leben 👍

Link zum Artikel

Im Jahr 2030 besitzt du nichts und dein Leben war nie besser

Link zum Artikel

Bist du bereit? Die größte Weinprobe aller Zeiten steht kurz bevor

Link zum Artikel

In diesen 18 Ausbildungsberufen verdienst du am wenigsten

Link zum Artikel

"Häufiger mal von Omas angefurzt" – Jodel-User erzählen vom Einzelhandel

Link zum Artikel

7 "Dating-Moves" von Ted Mosby, die heute völlig daneben wären

Link zum Artikel

Wir sind watson

Link zum Artikel

Gabriel lehrt an der Uni Bonn, den Studierenden gefällt das nicht

Link zum Artikel

Kollegah und Farid Bang werden zum "Grenzfall" für den Echo

Link zum Artikel

Diese schwangere Kuh soll sterben, weil sie die EU-Grenze überschritt

Link zum Artikel

Quiz: Smoothie oder Müsli – wo ist mehr Zucker drin?

Link zum Artikel

Diese Fehler habe ich beim Einrichten der ersten eigenen Wohnung gemacht

Link zum Artikel

Kollegah, Farid Bang & Westernhagen – der watson-Guide zum Echo-Streit

Link zum Artikel

Wie eine Putzfrau zur stillen Heldin beim Attentat von Lüttich wurde

Link zum Artikel

So viele Kalorien haben Schokoriegel wirklich - "joghurt-leicht" geht anders!

Link zum Artikel

Für dieses Mädchen beißen Menschen in Zitronen 

Link zum Artikel

Warum du für Plastiktüten vielleicht bald Pfand bezahlen musst 

Link zum Artikel

Dieser Mann sammelt alle Vornamen Deutschlands – und watson präsentiert die absurdesten

Link zum Artikel

Diese Lebensmittel dürfen nicht in die Mikrowelle – unser Aufwärm-Guide

Link zum Artikel

Sprichst du besser Fränkisch als Markus Söder und Dirk Nowitzki zusammen?

Link zum Artikel

Ich bin nicht einsam, weil ich alleine ins Kino gehe

Link zum Artikel

10 Gründe, warum Katzen uns allen überlegen sind – auch dir!

Link zum Artikel

Na, Steuererklärung gemacht? 5 Mythen im watson-Check

Link zum Artikel

Europas ältester Urwald darf nicht länger abgeholzt werden

Link zum Artikel

Winzer Arne: "Betriebe müssen sich überlegen, was ihnen Azubis wert sind!"

Link zum Artikel

Schöne Musik, aber kein Kleingeld? Londons Straßenmusiker akzeptieren jetzt auch Karte

Link zum Artikel

Diese 9 Filme von Nicolas Cage beweisen: Er ist nicht nur ein Meme, er KANN schauspielern!

Link zum Artikel

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Link zum Artikel

So geht Espresso Martini... und 6 weitere Kaffee-Cocktails gegen die Frühjahrs-Müdigkeit

Link zum Artikel

11 Lebensweisheiten von Promis, die dir KEIN Stück weiterhelfen

Link zum Artikel

Good-News: Neuseeland hebt Verurteilungen wegen Homosexualität auf 👬

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Wie viel Wein brauchst du, um die "Bachelor in Paradise"-Kandidaten zu ertragen? 

Link zum Artikel

Ich kann beim Gärtnern nur noch an Sex denken – dank dieser FB-Gruppe

Link zum Artikel

Psychisch krank oder straffällig – in Bayern bald das Gleiche?

Link zum Artikel

Wenn du Harry Potter magst, wirst du diese Turnerin lieben! 😍🦉😍

Link zum Artikel

So unerträglich lümmeln sich Menschen bei schönem Wetter

Link zum Artikel

"Ich erkenne meine Kinder nicht" – diese Frau vergisst Gesichter 

Link zum Artikel

Sie deckten Weinstein-Skandal auf – und bekommen den wichtigsten Preis dafür

Link zum Artikel

IKEA-Mitarbeiter packen aus: Das sind die krassesten Ausraster von Kunden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel

Weil sie ihr Auto wuschen: Wut-Brief an Sanitäter – Antwort wird gefeiert

Link zum Artikel

Neymar könnte mit Domino-Effekt für neuen Toptransfer beim FC Bayern sorgen

Link zum Artikel

Whatsapp: Mit diesem Trick kannst du noch Tage später unpassende Nachrichten löschen

Link zum Artikel

Umstrittenes Cover von Helene Fischer: "Vogue"-Chefin spricht über Bedenken

Link zum Artikel

"Stranger Things": Wenn diese Theorie stimmt, ist klar, was aus Hopper wurde

Link zum Artikel

Aldi wird sein Angebot radikal überarbeiten – das wird sich für dich jetzt ändern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Künstliche Intelligenz: So weit geht die Roboter-Mensch-Beziehung in der Pflege schon

Auf watson könnt ihr jetzt Beiträge von "Die Debatte" lesen. Das Projekt will wissenschaftliche Fakten und Perspektiven liefern und so Diskussionen anstoßen. "Die Debatte" befasst sich in diesem Themenblock mit künstlicher Intelligenz. Sie hält zunehmend Einzug in unser Gesundheits- und Pflegesystem – und das wirft Fragen auf.

Ob als fahrender Roboter, der Senioren im Pflegeheim die richtigen Medikamente bringt, als Roboterarm, der Ärzte während Operationen unterstützt, oder als Smartphone-App, die Hautkrebs erkennen kann – Künstliche Intelligenz (KI) hält zunehmend Einzug in unser Gesundheits- und Pflegesystem. Zwar sind noch nicht alle Anwendungen ausgereift, doch langfristig erhofft man sich vom Einsatz dieser und ähnlicher KI-Systeme sowohl eine Entlastung der Pflegekräfte als auch präzisere Behandlungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel