Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

https://www.instagram.com/p/Bn4Crd6i8sH/?utm_source=ig_web_copy_link

Trotz Pannen und Fehlstart – Astro-Alex muss im Dezember zur Erde zurück

Erst ein Leck in der ISS, dann ein Pannenstart auf dem Weg ins All. Es läuft nicht Rund derzeit in der bemannten Raumfahrt. Dennoch soll der deutsche Raumfahrer Alexander Gerst, wie geplant, im Dezember zur Erde zurückkehren. 

Vorerst sind alle Flüge zur ISS ausgesetzt, weil am Donnerstag eine Sojus-Trägerrakete kurz nach dem Abheben vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur technische Probleme entwickelt und sich in ihre Einzelteile zerlegt hatte. Die beiden Fliegerkosmonauten überlebten unverletzt.

Gersts Rückkehr

Astro-Alex soll nun, wie geplant, am 8. Dezember zur Erde zurück. Das teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Freitag mit. Sie fügte aber einschränkend hinzu: Nach jetzigem Stand.

Russland setzte alle Starts mit den Sojus-Raketen vorerst aus, bis die Unfallursache geklärt ist. Alexander Gerst ist seit Juni dieses Jahres auf der ISS und hat dort seit Anfang Oktober als erster Deutscher das Kommando inne.

Per Tweet kommentiert Astro Alex den Fehlstart:

Der Fehlstart der russischen Trägerrakete war ein riesiger Rückschlag für die bemannte Raumfahrt. Die USA stellten ihre Raumfähren (und damit bemannte Flüge) bereits 2011 ein. Russland ist derzeit das einzige Land, das bemannte Raumflüge zur ISS durchführen kann.  

Technik aus dem Jahr 1966

Die russische Sojus-Technik gilt als zuverlässig. Sie ist aber auch seit 1966 unverändert. Zur Erinnerung:

Russland will schnell ins All zurück

Russlands Agentur Roskosmos schwieg gänzlich zu Gersts Rückkehr. Bis 20. Oktober sollen erste Untersuchungsergebnisse zu dem Pannenstart vorliegen, sagte Sergej Krikaljow von der Raumfahrtbehörde Roskosmos am Freitag.

Russland bemüht sich, die Lücke bei bemannten Flügen zur ISS nicht zu groß werden zu lassen. "Wir werden versuchen, den Start der nächsten Besatzung möglichst vorzuziehen", sagte Krikaljow. Experten vermuteten, ein nächster bemannter Start könnte Ende November erfolgen – und damit einen Monat früher als geplant. Als Ersatzcrew sind Nasa-Angaben zufolge der Russe Oleg Kononenko, der Kanadier David Saint-Jacques und die Amerikanerin Anne McClain vorgesehen.

Als Auslöser des Unfalls vermutete Krikaljow einen der vier Schubtanks (Booster), die an der untersten Raketenstufe angebracht sind und nach dem Leerbrennen abgesprengt werden. Der Booster sei mit der zweituntersten Stufe zusammengestoßen, sagte er der Agentur Interfax.

(dpa, afp)

Fast wie im All: Der watson-Überschlagsimulator-Test...

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Johanna Rummel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

6 Fotografen für "World Press Photo" nominiert: Hinter jedem Bild steckt eine starke Story

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Boris Palmers verwirrender Berlin-Besuch: Im "Drogen-Park" wird es besonders bizarr

Link zum Artikel

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

Neue WhatsApp-Sicherheitsfunktion ist gar nicht so sicher ...

Link zum Artikel

Diese Schönheitskönigin will bei Olympia 2020 eine Medaille holen – im Gewichtheben

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

1860 München hat offenbar ein Anti-Ismaik-Banner auf der Homepage zensiert

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

Der neue Pixar-Kurzfilm ist da – und nimmt sich wieder einem ernsten Thema an

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Blutmond kommt wieder! 5 Fragen und Antworten zur totalen Mondfinsternis

Vielleicht haben wir diesmal mehr Glück und sehen sogar was von ihm: Der Blutmond. In der Nacht auf Montag wird es am Himmel wieder eine totale Mondfinsternis und einen Blutmond geben. 

Aber warum heißt er Blutmond und was genau passiert da? Wir beantworten die 5 wichtigsten Fragen. 

Im All dreht sich eine ganze Menge. Die Erde dreht sich um sich selbst, zugleich umkreist sie die Sonne, während sie selber vom Mond umkreist wird. Dieses komplexe Zusammenspiel von Drehungen bestimmt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel