Musik
NEW YORK, NY - DECEMBER 06:  Ariana Grande attends Billboard's 13th Annual Women In Music Event at Pier 36 on December 6, 2018 in New York City.  (Photo by Theo Wargo/Getty Images)

getty montage

Der Streit zwischen Ariana Grande und den Grammys eskaliert gerade

Es brodelt schon eine Weile hinter den Kulissen, nachdem Sängerin Ariana Grande ihren Auftritt bei den Grammys am Sonntag abgesagt hatte. Am Donnerstag ist der Sängerin allerdings der Kragen geplatzt.

Auf Twitter schrieb Grande, dass die Grammy-Organisatoren Lügen über sie verbreiten würden.

Hier der Originalpost:

Grande antwortete damit auf einen anderen Medienbericht, in dem der Grammy-Producer Ken Ehrlich ihr unterstellte, den Auftritt schlicht nicht auf die Reihe bekommen zu haben. Für sie sei es "zu spät gewesen um noch etwas zusammenzubekommen", sagte Ehrlich demnach.

Darum aber sei es nie gegangen, entgegnete jetzt Grande. "Ich kann eine Perfomance über Nacht auf die Beine stellen, und du weißt das auch, Ken", schrieb die Sängerin. Sie habe sich von den Grammys zurückgezogen, "als meine Kreativität und Selbstentfaltung von dir (Ken) erstickt wurden".

Hintergrund des Streits ist offenbar der Wunsch von Grande, ihren neuen Song "7 Rings" zu singen. Die Produzenten der Show erlaubten ihr aber nur, einen Teil davon zu singen. Ariana Grande habe sich daraufhin verletzt zurückgezogen, auch wenn sie als beste "Pop Solo Perfomance" und "Best Pop Vocal Album" selbst für zwei Grammys nominiert ist. (Buzzfeednews)

Ein bisschen Relaxen hilft vielleicht beiden Partein:

Wir probieren den neuen veganen SUPERFLEISCH-Burger

abspielen

Video: watson/Mara Pelteki

Das könnte dich auch interessieren:

Drei Fälle in kurzer Zeit: Arzt erklärt, was hinter Fehlbildungen bei Babys stecken kann

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Ter Stegen top, Neuer aber auch – jetzt gibt es einen Verlierer im Torwart-Zoff

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Nach ZDF-Eklat: Oliver Welke macht in "heute show" bösen Höcke-Witz – Raunen im Publikum

Link zum Artikel

Amthor führt bei Lanz alle hinters Licht – jetzt will er Teile des Rezo-Videos liefern

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut geht erstmals aufs Oktoberfest – und leistet sich böse Stil-Entgleisung

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Wolfgang Joop über Heidi Klums Ehe: "Hat sich mit jedem Mann verändert"

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Obamas veröffentlichen ihre Sommer-Playlist: Die erwähnten Künstler flippen aus

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, die Zeit ist reif für eine Sommersong-Bilanz. Das dachten sich wohl Michelle und Barack Obama.

Der ehemalige Präsident der USA veröffentlichte am Wochenende deren "Sommer Playlist 2019" – und enttäuschte nicht mit seinem Musikgeschmack. Neben Klassikern wie "Brown Eyed Girl" von Stevie Wonder schafften es auch Lil Nas Xs "Old Town Road" oder Rihannas und Drakes "Too Good" auf die Liste.

Doch noch mehr als die Twitter-Gemeinschaft freuten sich die …

Artikel lesen
Link zum Artikel