Interview
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Protest Plakat von Björn Höcke und Joseph Goebbels - Demo gegen den Bundesparteitag der AfD in Magdeburg Sachsen Anhalt - Fotografiert am 17.11.2018 *** Protest poster by Björn Höcke and Joseph Goebbels Demo against the federal party conference of the AfD in Magdeburg Saxony Anhalt Photographed on 17 11 2018

Bild: imago stock&people/zvg/watson montage

"Björn Höcke hat das Andenken meiner Schwester durch den Dreck gezogen"

Andreas Lösche sagt, Björn Höcke habe seine Schwester für AfD-Zwecke missbraucht. Die 28-Jährige Sophia Lösche war im Juni dieses Jahres als Tramperin einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen, ihre Leiche wurde in Spanien gefunden. Die Behörden ermitteln seitdem gegen einen marokkanischen LKW-Fahrer.

Ein schrecklicher Fall für Lösche und seine Familie, der im Zuge der Demonstrationen von Chemnitz noch schrecklicher wurde. Dort nämlich hielten bisher Unbekannte ein Bild von Sophia in die Höhe, um auf die angebliche Messergewalt von Migranten aufmerksam zu machen. Höcke postete anschließend ein Foto von sich und einem Sophia-Plakat auf seiner Facebook-Seite.

Sofort erstatteten Eltern und Bruder Anzeige gegen Höcke. Er habe die Bilder "für die eigene Gesinnung instrumentalisiert" und "widerrechtlich öffentlich zur Schau" gestellt. Dies sei für die Eltern unerträglich, wie es in der Anzeige heißt. Sophia war aktiv bei den Jusos, Andreas Lösche ist bei den Grünen.

Aber erst jetzt ist offenbar der Weg für Ermittlungen gegen Björn Höcke frei.

Mit watson sprach Andreas Lösche darüber, was das für ihn und seine Familie bedeutet und wie es jetzt weitergeht:

watson: Herr Lösche, die Staatsanwaltschaft kann jetzt offenbar Ihrer Strafanzeige folgen und gegen Björn Höcke ermitteln. Was bedeutet das für Sie?
Andreas Lösche: Meinen Eltern und mir geht es darum, ein Zeichen zu setzen. Wir werden kaum verhindern können, dass Höcke sich in Zukunft besser benimmt. Er soll aber gezeigt werden, dass er das Andenken meiner Schwester völlig durch den Dreck gezogen hat. Was da in Chemnitz passiert ist, das steht diametral dem entgegen, wofür Sophia stand.

Jetzt könnten stattdessen die Ermittlungen gegen Höcke zum Vermächtnis Ihrer Schwester werden. Ist das in Ihrem Sinne?
Wenn Sie Anzeige gegen einen prominenten Politiker stellen, dann müssen Sie damit rechnen, dass das einen Wirbel verursacht. Höcke hat schon Mitte August angefangen, meine Schwester im Landtagswahlkampf in seinen Reden einzubauen. Und er hat sie auch damals schon als etwas hingestellt, was sie nicht ist. Sie ist kein Opfer irgendeiner Migration, sondern von Gewalt gegen Frauen. Der LKW-Fahrer ist diese Strecke auch schon vor 2015 gefahren.

Rechte haben den Fall Ihrer Schwester also schon öfter für ihre Zwecke herangezogen?
Mit Fällen wie ihrem wird etwas für das eigene Weltbild passend gemacht, was nicht passt. Es entstand eine verdrehte Geschichte des Schicksals meiner Schwester. Und die steht plötzlich gleichwertig neben all den anderen Lügen. Etwa, wenn man den Müll nach dem Wacken-Festival fotografiert, um dann zu behaupten, er stamme von Flüchtenden an der ungarischen Grenze. All das soll eine Wutspirale füttern.

Gerade wenn man Angehöriger ist und die eigene Schwester darin auftaucht, kann man das irgendwann nicht mehr aushalten.

Dann war Chemnitz nur der Höhepunkt?
Dieser vermeintliche 'Trauermarsch' in Chemnitz war absolut nicht im Sinne meiner Schwester. Mit Trauer hatte das alles überhaupt nichts zu tun.

Die Demonstrierenden würden jetzt so etwas sagen wie: 'Das Hochalten des Fotos ist sehr wohl eine Form des Trauerns.'
Wissen Sie, uns haben viele Menschen ihre Trauer ausgedrückt, sogar der spanische Ministerpräsident. Aber: Von der AfD hat uns niemand kondoliert. Uns hat auch niemand gefragt, ob man ihr Foto verwenden darf. Was für eine Form von Trauer soll das sein? Das ist Hass und Hetze. Das ist auch eine Pervertierung des Trauerbegriffs und ein Missbrauch meiner Schwester, nichts Anderes.

Haben Sie keine Sorge, dass Sie noch mehr Aufmerksamkeit auf ihre Schwester lenken, und dass beim nächsten 'Trauermarsch' noch mehr Menschen ihr Bild in die Luft halten?
Das wird kaum passieren. Wir haben die Anzeige kurz nach dem Marsch von Chemnitz und der anschließenden Pegida-Demo gestellt. In beiden Fällen wurde das Bild hochgehalten. Seitdem kam aber nichts mehr. Schon auf unsere Ankündigung hin, Anzeige zu erstatten, hat man den Trauermarsch nicht mehr wiederholt. Vermutlich waren sich die Veranstalter sehr bewusst darüber, dass sie Rechtswidriges tun. Mir kommt das so vor, als hätten die eine Art Versuchsballon starten wollen, wie weit sie gehen können.

Höcke selbst behauptet laut WDR, er habe in seinem Facebook-Post nur eine öffentliche Veranstaltung dokumentiert und weist alle Schuld von sich.
Das stimmt nicht. Unsere Anzeige geht außerdem nicht nur gegen seinen Post auf Facebook. Sie dreht sich auch um die Anmeldung der Demo, Höcke war wohl einer der Veranstalter. Und unsere Anzeige richtet sich auch gegen Unbekannt, also den Träger des Plakats mit dem Abbild meiner Schwester.

Erhoffen Sie sich auch einen Fahndungserfolg gegen ihn?
Das Verfahren ist zumindest nicht eingestellt. Das sollte nicht so schwer sein, den Schuldigen zu ermitteln. Er ist ja auf den Fotos eindeutig erkennbar. Eigentlich sollte die Polizei ihre Pappenheimer kennen.

In Folge der Suche nach Ihrer Schwester haben Sie viel Kritik an der Polizei geübt, weil die zu spät reagiert habe. Vertrauen Sie den Thüringer Ermittlern jetzt, ein 'Zeichen' in Ihrem Sinne zu setzen?
Damals blieb uns nichts Anderes übrig, als selbst aktiv zu werden. Wir wollten Sophia ja finden und ja: in dieser Situation hat uns der Staat anfänglich die Hilfe versagt. Da mussten wir die Ermittler quasi auf Knien anflehen, dass sie mit der Suche anfangen. Gegen Höcke ist das deutsche Recht gerade schlicht unser einziger Weg. Wir können ja nicht selbst zur Justiz werden.

Sind Sie denn froh, dass jetzt Bewegung in den Fall kommt?
Erst einmal soll ja offenbar nur seine Immunität aufgehoben werden. Die Bewegung durch die Ermittler muss noch kommen. Es ist aber gut, dass die Staatsanwaltschaft unserem Leitgedanken jetzt folgt. Sie kann unsere Situation offensichtlich zumindest in Teilen nachvollziehen: Dass wir uns die Verdrehungen Höckes nicht gefallen lassen wollen. Wir haben mit unserer Anzeige allerdings schon getan, was wir konnten.

Wie meinen sie das?
Wir haben ein Ausrufezeichen gesetzt. Ob uns die Rechtsprechung folgt, ist eine andere Frage. Aber es ist schon einmal gut, dass die Staatsanwaltschaft das Ganze nicht gleich vom Tisch räumt, das hätte ja auch passieren können. Wir denken jetzt darüber nach, eine Stiftung im Andenken an meine Schwester zu gründen. Sie soll Opfern von „Gewalt gegen Frauen“ helfen.

Der Tag in Chemnitz in Bildern

Die Bundeswehr macht in ihrer neuen Doku auf "Call of Duty"

abspielen

Video: watson/Max Biederbeck, Lia Haubner, Marius Notter

Das könnte dich auch interessieren:

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese 2 Podcasterinnen erklären, warum bayerischer "Chinesenfasching" verletzend ist

Karneval, Zeit des närrischen Frohsinns: In den Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz ist am Donnerstag der Straßenkarneval ausgebrochen.

Zuvor gab es auf dem Sitzungskarneval in den Städten bereits reichlich Karnevalssitzungen – in dem etwa der Kabarettist Bernd Stelter in Köln mit einer Äußerung über den Nachnamen der CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer für Empörung sorgte.

Üblich auf den Karnevalsveranstaltungen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, aber auch Baden-Württemberg …

Artikel lesen
Link zum Artikel