Polizei
Eine Regionalbahn faehrt in den Luebecker Hauptbahnhof ein. Der Luebecker Hauptbahnhof, 06.07.18 Luebeck Schleswig-Holstein Germany Hauptbahnhof *** A regional train goes into the Luebeck main station The Luebeck main station 06 07 18 Luebeck Schleswig Holstein Germany main station Copyright: xAgentur54Gradx/xFelixxKoenigx

Der Lübecker Hauptbahnhof. Bild: imago stock&people

Hauptbahnhof Lübeck wegen Bombendrohung evakuiert – es gibt Entwarnung

Großeinsatz am Hauptbahnhof in Lübeck (Schleswig-Holstein) am Montagvormittag: Das Gelände des Bahnhofs wurde am Morgen von Einsatzkräften evakuiert – Grund war eine Bombendrohung. Am Mittag gaben die Behörden Entwarnung, die Sperrung des Bahnhofgebäudes wurde aufgehoben. ("Lübecker Nachrichten")

Auf Twitter informierte die Deutsche Bahn Fahrgäste über drohende Verspätungen:

Zahlreiche Einsatzkräfte hatten den Bahnhof bis zum Mittag durchsucht. Laut "Lübecker Nachrichten" hatte die Polizei zuvor eine E-Mail erhalten, in der es heißt, dass eine unbekannte Person einen Sprengsatz auf dem Bahnhofsgelände deponiert hätte. Der Hinweis auf eine vermeintliche Bombe stellte sich als falsch heraus.

Die Sperrung des Lübecker Bahnhofs hat weitreichende Ausfälle auf das Nahverkehrsnetz der Region zur Folge – über 60 Zugverbindungen mussten ausfallen.

(pb)

Das könnte dich auch interessieren:

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt den ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Betrug: Mann gibt sich als vermisster Junge aus, der seit 8 Jahren verschwunden ist

Timmothy Pitzen war sechs Jahre alt, als er am 11. Mai 2011 plötzlich verschwand. Der Beginn eines rätselhaften Falls.

Die Polizei ließ die Identität des 14-Jährigen nun prüfen. Der Teenager hat der Polizei berichtet, er sei aus den Fängen von zweier Männer entkommen. Laut dem Bericht sei der Teenager leicht verletzt gewesen und habe zudem auch verängstigt gewirkt.

Der 14-Jährige, der sich als ein vorbestrafter 23-jähriger Betrüger herausstellte, berichtete weiter, seine Geiselnehmer hätten …

Artikel lesen
Link zum Artikel