Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

bild:screenshot

Ich kann beim Gärtnern nur noch an Sex denken – dank dieser FB-Gruppe

Jede Woche besuche ich eine Facebookgruppe, mit der ich eigentlich nichts anfangen kann. 

16.04.18, 17:17 17.04.18, 18:35

anna mayr

Die Gruppe

Name: Gartensüchtig
Die Beschreibung: Garten, Deco, Pflanzen,Tiere, Naturschutz, Gartenparties – einfach Fun!
Mitglieder: 42.000

Ich sollte nicht hier sein…

Meine Lieblingspflanze heißt "Rose von Jericho". Das ist so ein Gestrüpp, eine Wüstenpflanze, die das ganze Jahr über auf der Fensterbank unseres Wohnzimmers lag. Einmal im Jahr sagte meine Mutter: "Wollen wir die Rose aufgießen?" Ich jubelte. Rose aufgießen, DAS Event. Wir legten die Rose in eine Schüssel, kippten heißes Wasser drauf – und auf einmal war das kein Gestrüpp mehr, sondern ein Lebewesen. Die Blätter öffneten sich, waberten herum, ich sah zwei Stunden lang komplett fasziniert zu. Einmal im Jahr. So oft schaffe ich es maximal, eine Pflanze zu gießen.

Mein erster Eindruck

“Was ist das?” ist die am häufigsten gestellte Frage. Daraufhin streiten sich dann alle: Bärlauch oder Maiglöckchen? Krokus oder Narzisse? Und: Ist das nicht das gleiche? Dabei gibt es längst eine App dafür, die Fotos von Pflanzen erkennt. Ich entscheide mich dagegen, den Link in die Gruppe zu posten. Das wäre Spielverderberei.

Das durchschnittliche Gruppenmitglied

Christiane Müller-Benedikt hat wie 80 Prozent der anderen Gruppenmitglieder einen Doppelnamen, ist 37 Jahre alt und trägt bei der Gartenarbeit stets gelbe Gummihandschuhe. Alles, was sie schreibt, könnte genauso gut als schlechter Vergleich in einem Erotikroman vorkommen. "Ich habe Samen von der Igelgurke bekommen!" – “Wann sollte denn mein Hibiskus zu Treiben anfangen?” – "Zeigt mir Bilder von eurem Korkflügelstrauch!” Hihi.

Der durchschnittliche Post​


Was Trolle schreiben

Meine erste Freundin

Angela. Angela ist der normalste Mensch der Welt. So richtig, mit zwei Kindern, ein Junge, ein Mädchen und Urlaub auf Mallorca. Und genau so ehrlich wie ihr Lebensentwurf ist ihr letzter Post: "Gibt es auch Arbeiten im Garten, die ihr gar nicht mögt?" Angela trifft da einen Nerv. Auf einmal packen alle aus: Rasen mähen, schon ziemlich blöd. Winter insgesamt – ätzend. Frühjahrsputz auch. Nur eine laute Gegenstimme gibt es: "Es gibt doch nichts besseres, als auf den Knien rumzurobben. Kann dabei alles vergessen, könnte das stundenlang machen." Ich muss schon wieder kichern.Meine Antwort: "Kann nicht verstehen, wie man Gartenarbeit überhaupt mögen kann (außer Grillen und auf Liegestühlen Bücher lesen)" wird knallhart wegignoriert.

Warum ich für immer Mitglied bleiben will

Gartensüchtig ist nicht nur eine Quelle für flache, zweideutige Gags. Eigentlich ist es ein Ort für Menschen, die sich um mehr Dinge kümmern als sich selbst: um einen Hund, eine Horde Entenbabys, Schulkinder und auch noch die Pflanzen vor der Haustür. Sagt es etwas über mich, dass ich mich nicht um Pflanzen kümmern kann? Bin ich selbstsüchtig? Mit meinen Schuldgefühlen gehe ich auf Amazon und kaufe ein Zehnerpack Rosen von Jericho – dann kann ich demnächst ein Video in Gartensüchtig posten, wie ich sie alle nacheinander aufgieße.

...und andere Texte

Warum du für Plastiktüten vielleicht bald Pfand bezahlen musst 

9 Männer, die euch sehen lassen wollen, dass sie weinen

Europas ältester Urwald darf nicht länger abgeholzt werden

Diese 9 Filme von Nicolas Cage beweisen: Er ist nicht nur ein Meme, er KANN schauspielern!

Kollegah, Farid Bang & Westernhagen – der watson-Guide zum Echo-Streit

Bist du bereit? Die größte Weinprobe aller Zeiten steht kurz bevor

Good-News: Neuseeland hebt Verurteilungen wegen Homosexualität auf 👬

So unerträglich lümmeln sich Menschen bei schönem Wetter

Ich MUSS eine Steuererklärung machen – und 4 weitere Mythen im watson-Check

"Ich erkenne meine Kinder nicht" – diese Frau vergisst Gesichter 

Dieser Mann sammelt alle Vornamen Deutschlands – und watson präsentiert die absurdesten

Diese Fehler habe ich beim Einrichten der ersten eigenen Wohnung gemacht

Der neue Star Wars Trailer verrät euch, wie alt Chewie ist

Kollegah und Farid Bang werden zum "Grenzfall" für den Echo

In diesen 18 Ausbildungsberufen verdienst du am wenigsten

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Dieser Künstler kocht seine Bilder als Suppe und bietet sie zum Verzehr an

Gabriel lehrt an der Uni Bonn, den Studierenden gefällt das nicht

IKEA-Mitarbeiter packen aus: Das sind die krassesten Ausraster von Kunden

So viele Kalorien haben Schokoriegel wirklich - "joghurt-leicht" geht anders!

Psychisch krank oder straffällig – in Bayern bald das Gleiche?

Im Jahr 2030 besitzt du nichts und dein Leben war nie besser

7 absolut unerträgliche Zustände, die Jens Spahn mal kritisieren sollte

Quiz: Smoothie oder Müsli – wo ist mehr Zucker drin?

Herzlich willkommen! Hier kannst du die watson-Redaktion stalken

"Tess" soll Leben finden – Nasa schickt neuen Satelliten ins All

Blinder und tauber Hund rettet Mädchen das Leben 👍

10 Gründe, warum Katzen uns allen überlegen sind – auch dir!

11 Lebensweisheiten von Promis, die dir KEIN Stück weiterhelfen

Für dieses Mädchen beißen Menschen in Zitronen 

Ich kann beim Gärtnern nur noch an Sex denken – dank dieser FB-Gruppe

Warum Katharina mit 24 Schulden aufnehmen muss

Diese Lebensmittel dürfen nicht in die Mikrowelle – unser Aufwärm-Guide

Starbucks muss in Kalifornien vor Krebs warnen

Wenn du Harry Potter magst, wirst du diese Turnerin lieben! 😍🦉😍

"Solche Szenen will keiner haben" – war der Halbzeit-Elfer in Mainz gerechtfertigt?

Sie deckten Weinstein-Skandal auf – und bekommen den wichtigsten Preis dafür

7 "Dating-Moves" von Ted Mosby, die heute völlig daneben wären

So geht Espresso Martini... und 6 weitere Kaffee-Cocktails gegen die Frühjahrs-Müdigkeit

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum ist jedes Schokobon einzeln verpackt? Wir zeigen den Müll eines einzigen Einkaufs

Starten wir mit einer riesigen Zahl: Rund 46 Millionen Tonnen Müll haben deutsche Haushalte in 2015 produziert. Diese Info hat das Umweltbundesamt herausgegeben. Aktuellere Daten gibt es derzeit nicht. Damit verursachte jeder Erwachsene in Deutschland im Schnitt etwa 559 Kilogramm Haushaltsmüll in diesem Jahr. Knapp ein Drittel entfallen auf Papier, Pappe und Kunststoffe.

Eine gewaltige Menge, die aber nicht verwundert, wenn man sich anschaut, wie doppelt und dreifach viele Lebensmittel …

Artikel lesen