Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Frankfurt am Main Skyline with skyscrapers and finance district

Frankfurt Skyline. Bild: iStockphoto

"Bad Banks" macht jetzt auch in den USA Karriere

11.04.18, 17:30

Der Thriller-Serien-Erfolg "Bad Banks" begeistert seit seiner ZDF-Ausstrahlung im März die Kritiker.Viele sehen in der deutsch-luxemburgischen Produktion die beste Show, die je hierzulande gedreht worden ist.

Sie erzählt die Geschichte der Investmentbankerin Jana Liekam, die dubiose Deals eingehen muss, um ihre Karriere zu retten. Die Serie schaut in die Abgründe des internationalen Finanzmarkts.

Das neue Publikum: 17 Millionen US-Amerikaner

Video: YouTube/Studio Hamburg Produktion Gruppe

Im Mai startet die Serie auf dem US-Markt. Die zu Disney, Fox, NBCUniversal und Time Warner gehörende Streaming-Plattform Hulu hat die Ausstrahlungsrechte eingekauft.

Mit 17 Millionen Usern in den USA ist Hulu ein ernstzunehmender Konkurrent auf dem Streamingmarkt neben Netflix und Amazon Prime. Wer auf dem US-Markt Erfolg haben will, kommt daran kaum vorbei.

(mbi)

Das könnte dich auch interessieren:

"Ich habe kein Kind bekommen, um es abzugeben" – Jana bezieht bewusst Hartz IV 

US-Studenten feiern Party – plötzlich bricht der Fußboden ein

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Polizeistreifen auf der Straße melden – das steckt hinter dieser "Cop Map"-Aktion

Diesen Ausblick kannst du dir in den kommenden Wochen abschminken 😥

Ölt eure Sprint-Tasten – Usain Bolt könnte bald in FIFA 19 dabei sein

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tschüss Geoblocking: Netflix und co. können wir jetzt auch im Ausland schauen

Es ist einfach nur saunervig, wenn auf einer Reise Netflix nicht klappt. Den ganzen Tag tingelt man durch durch irgendeine Stadt, man zieht sich Hochkultur rein, bis man sich selbst nach Stuck anfühlt. Und dann, endlich, am Abend möchte man einfach nur im Hotel abhängen, Netflix schauen und chillen. Dann aber kommt der Geoblocker: "Dieser Inhalt steht dir in dieser Region nicht zur Verfügung". Stimmung (und manchmal auch das Chillen). Im. Arsch.

Wir müssen wohl der EU Danke sagen, die uns am …

Artikel lesen