Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

3 Dinge, die du über die 12-Stämme-Sekte wissen musst

Der Schutz von Kindern wiegt schwerer als der Schutz des Familienlebens – das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden und der Glaubensgemeinschaft "12 Stämme" ihre Kinder nicht zurück gegeben. 

Die Mitglieder der christlichen Sekte hatten 2013 das Sorgerecht über 40 ihrer Kinder verloren, da sie Prügelstrafen als Erziehungsmaßnahme einsetzen. Vier Elternpaare hatten daraufhin versucht, ihr Recht auf Schutz des Familienlebens in Straßburg einzuklagen – ohne Erfolg. 

Wer sind die "12 Stämme"? Und um welchen Rechtsstreit geht es überhaupt? Wir geben einen kurzen Überblick.

Sie leben nach der Bibel

Die Gemeinde bei einem Treffen. Bild: www.twelvetribes.org

"Twelve Tribes" wurde in den 70er-Jahren in den USA gegründet und hatte unter dem Namen "12 Stämme" mehrere Gemeinden in Deutschland, die inzwischen nach Tschechien umgesiedelt sind.

Die weltweit etwa 2000 Mitglieder glauben an die Lehren Abrahams aus der Bibel. Das heißt: Sie leben in Kommunen ohne privates Eigentum und arbeiten vor allem in der Landwirtschaft. Frauen sind Männern untergeordnet. Evolutionstheorien und Sexualkunde werden abgelehnt, weswegen ihre Kinder zuhause unterrichtet werden.

Sie schlagen ihre Kinder

Körperliche Gewalt ist bei den "12 Stämmen" ausdrücklicher (!) Bestandteil der Erziehung. Sie beziehen sich dabei auf den Bibelauszug „Wer seine Rute spart, der hasst seinen Sohn, wer ihn aber lieb hat, der züchtigt ihn beizeiten."(Sprüche 13, 24)

In diesem Erklärvideo der Sekte werden sogar Praxis-Tipps gegeben. Auszug: „Weise Väter schneiden ein dünnes Schilfrohr, ein biegsames Reis, ein kleines Werkzeug, um ihren Schützlingen zu helfen, auf dem rechten Weg zu bleiben...“

Achtung, Propaganda!

abspielen

So rechtfertigt die Sekte die Gewalt. Video: YouTube/Twelve Tribes Media

In den vergangenen 5 Jahren kam heraus, wie verbreitet diese Züchtigungen tatsächlich waren. So hatte eine Lehrerin der Gemeinschaft beispielsweise Prügelstrafen verhängt, wenn Kinder stotterten, aus dem Fenster schauten oder das Bett nässten. Sie wurde 2016 zu zwei Jahren Gefängnisstrafe verurteilt.

2013 holte die Polizei 40 Kinder aus der Sekte

Razzia bei den Zwölf Stämmen

Die große Razzia 2013. Bild: https://www.youtube.com/watch?v=5JhpQkrzCXo&t=2499s

Da Gewalt in der Erziehung seit 2000 in Deutschland illegal ist, kam es im September 2013 zu einer Großrazzia in den Zwölf-Stämmen-Gemeinden in Klosterzimmer und Wörnitz. 40 Kinder und Jugendliche wurden von der Polizei aus der Sekte geholt und in Pflegefamilien oder Heimen untergebracht.

Seitdem versuchen die Eltern, ihre Kinder wieder zurück zu bekommen, gingen dafür bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Der verteidigte jedoch die Entscheidung der deutschen Justiz

Durch das Eingreifen der Polizei sei eine "unmenschliche und erniedrigende Behandlung" verhindert worden. Die Kinder sollen nicht in die Gemeinde zurück, da das Risiko einer "systematischen und regelmäßigen körperlichen Züchtigung" gegeben sei.

Das könnte dich auch interessieren:

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

"Kritische Schwelle" erreicht: So heiß wird die Erde in den nächsten 5 Jahren

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

Gasexplosion in San Francisco – Flammen schießen meterhoch aus dem Boden

Link zum Artikel

Trump nominiert Ökonom Malpass als Weltbank-Chef – sein Idee ist an Ironie kaum zu toppen

Link zum Artikel

Wenn du Andrea Nahles heißt, dürften dir diese Umfrage-Ergebnisse nicht gefallen

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel

Kartellamt gegen Facebook: Steht der "Gefällt mir"-Button auf der Kippe?

Link zum Artikel

Zigaretten rauchen erst ab 100 Jahren und 7 weitere kuriose Gesetze

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maljian 22.03.2018 21:01
    Highlight Highlight Gut das die Kinder rausgeholt wurden. Vielleicht können sie nun ein normales Leben anfangen.

    Es wird schon seinen Grund haben, warum die Sekte nach Tschechien abgewandert ist. Dort haben sie wahrscheinlich die Hoffnung, dass sie nicht mit solchen Konsequenzen rechnen müssen.

    Das jemand sich der Religion verschreibt ist ja schön und gut, aber Kinder sollten nicht darunter leiden.

    Es wäreauch besser, wenn die Kinder eine reguläre Schule besuchen könnten, um sich später ein eigenes Bild machen zu können, ob sie so leben wollen oder nicht.
    • Julia Dombrowsky 23.03.2018 11:22
      Highlight Highlight Danke für diesen Kommentar!

      Das ist richtig. In Tschechien ist die körperliche Züchtigung "zu Erziehungszwecken" immer noch legal, obwohl auch dort die UN-Kinderrechtskonventionen unterschrieben wurden.

"Unsere Erinnerungskultur bröckelt" – das sagen Politiker zum Holocaust-Gedenktag

"Null Toleranz gegen Antisemitismus, Menschenfeindlichkeit, Hass und Rassenwahn". Das hat  Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem Video-Podcast zum internationalen Holocaust-Gedenktag gefordert. Sie sagte: "Dieser Tag lässt uns daran erinnern, was Rassenwahn, Hass und Menschenfeindlichkeit anrichten können."

Auch Außenminister Heiko Maas (SPD) fand deutliche Worte. In einem Gastbeitrag für die "Welt am Sonntag" schrieb er:

Maas zeigte sich außerdem besorgt über das Unwissen vieler junger …

Artikel lesen
Link zum Artikel