Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

3 Dinge, die du über die 12-Stämme-Sekte wissen musst

Der Schutz von Kindern wiegt schwerer als der Schutz des Familienlebens – das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden und der Glaubensgemeinschaft "12 Stämme" ihre Kinder nicht zurück gegeben. 

Die Mitglieder der christlichen Sekte hatten 2013 das Sorgerecht über 40 ihrer Kinder verloren, da sie Prügelstrafen als Erziehungsmaßnahme einsetzen. Vier Elternpaare hatten daraufhin versucht, ihr Recht auf Schutz des Familienlebens in Straßburg einzuklagen – ohne Erfolg. 

Wer sind die "12 Stämme"? Und um welchen Rechtsstreit geht es überhaupt? Wir geben einen kurzen Überblick.

Sie leben nach der Bibel

Die Gemeinde bei einem Treffen. Bild: www.twelvetribes.org

"Twelve Tribes" wurde in den 70er-Jahren in den USA gegründet und hatte unter dem Namen "12 Stämme" mehrere Gemeinden in Deutschland, die inzwischen nach Tschechien umgesiedelt sind.

Die weltweit etwa 2000 Mitglieder glauben an die Lehren Abrahams aus der Bibel. Das heißt: Sie leben in Kommunen ohne privates Eigentum und arbeiten vor allem in der Landwirtschaft. Frauen sind Männern untergeordnet. Evolutionstheorien und Sexualkunde werden abgelehnt, weswegen ihre Kinder zuhause unterrichtet werden.

Sie schlagen ihre Kinder

Körperliche Gewalt ist bei den "12 Stämmen" ausdrücklicher (!) Bestandteil der Erziehung. Sie beziehen sich dabei auf den Bibelauszug „Wer seine Rute spart, der hasst seinen Sohn, wer ihn aber lieb hat, der züchtigt ihn beizeiten."(Sprüche 13, 24)

In diesem Erklärvideo der Sekte werden sogar Praxis-Tipps gegeben. Auszug: „Weise Väter schneiden ein dünnes Schilfrohr, ein biegsames Reis, ein kleines Werkzeug, um ihren Schützlingen zu helfen, auf dem rechten Weg zu bleiben...“

Achtung, Propaganda!

abspielen

So rechtfertigt die Sekte die Gewalt. Video: YouTube/Twelve Tribes Media

In den vergangenen 5 Jahren kam heraus, wie verbreitet diese Züchtigungen tatsächlich waren. So hatte eine Lehrerin der Gemeinschaft beispielsweise Prügelstrafen verhängt, wenn Kinder stotterten, aus dem Fenster schauten oder das Bett nässten. Sie wurde 2016 zu zwei Jahren Gefängnisstrafe verurteilt.

2013 holte die Polizei 40 Kinder aus der Sekte

Razzia bei den Zwölf Stämmen

Die große Razzia 2013. Bild: https://www.youtube.com/watch?v=5JhpQkrzCXo&t=2499s

Da Gewalt in der Erziehung seit 2000 in Deutschland illegal ist, kam es im September 2013 zu einer Großrazzia in den Zwölf-Stämmen-Gemeinden in Klosterzimmer und Wörnitz. 40 Kinder und Jugendliche wurden von der Polizei aus der Sekte geholt und in Pflegefamilien oder Heimen untergebracht.

Seitdem versuchen die Eltern, ihre Kinder wieder zurück zu bekommen, gingen dafür bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Der verteidigte jedoch die Entscheidung der deutschen Justiz

Durch das Eingreifen der Polizei sei eine "unmenschliche und erniedrigende Behandlung" verhindert worden. Die Kinder sollen nicht in die Gemeinde zurück, da das Risiko einer "systematischen und regelmäßigen körperlichen Züchtigung" gegeben sei.

Das könnte dich auch interessieren:

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maljian 22.03.2018 21:01
    Highlight Highlight Gut das die Kinder rausgeholt wurden. Vielleicht können sie nun ein normales Leben anfangen.

    Es wird schon seinen Grund haben, warum die Sekte nach Tschechien abgewandert ist. Dort haben sie wahrscheinlich die Hoffnung, dass sie nicht mit solchen Konsequenzen rechnen müssen.

    Das jemand sich der Religion verschreibt ist ja schön und gut, aber Kinder sollten nicht darunter leiden.

    Es wäreauch besser, wenn die Kinder eine reguläre Schule besuchen könnten, um sich später ein eigenes Bild machen zu können, ob sie so leben wollen oder nicht.
    • Julia Dombrowsky 23.03.2018 11:22
      Highlight Highlight Danke für diesen Kommentar!

      Das ist richtig. In Tschechien ist die körperliche Züchtigung "zu Erziehungszwecken" immer noch legal, obwohl auch dort die UN-Kinderrechtskonventionen unterschrieben wurden.

Ist #HelmeRettenLeben sexistisch? Warum das Verkehrsministerium darin einen Erfolg sieht

Seit Tagen wird in den Sozialen Netzwerken über eine Werbekampagne diskutiert, die eigentlich eine durchaus sinnige Botschaft enthält: Tragt einen Helm beim Fahrradfahren.

Am Freitag erreichte der Hashtag Platz 1 der Twitter-Trends in Deutschland – zahlreiche empörte Bürger nutzten den Hashtag, um ihrer Wut über die Werbeaktion Luft zu machen. So hieß es auf Twitter etwa: "Die Fahrradhelm-Kampagne, vom Verkehrsministerium, ist richtig. Aber Frauen in Dessous, auf'm Rad? Find ich sehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel