Deutschland

Zwei U-Bahnen stoßen in Duisburg zusammen – mindestens 22 Verletzte

In Duisburg ist eine U-Bahn an der Haltestelle "Auf dem Damm" auf eine vorausfahrende Bahn aufgefahren. Das hat eine Sprecherin der Duisburger Verkehrsbetriebe (DVG) watson bestätigt. Der Unfall ereignete sich im Tunnel. Die Unfallursache ist noch unklar.

Offiziell bestätigt sind mindestens 22 Verletzte, zwei davon schwer. Das sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. 15 weitere Menschen würden als "Betroffene" geführt - bei ihnen handele es sich vor allem um Fahrgäste, die aber keine körperlichen Verletzungen erlitten hätten. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle im Stadtteil Meiderich im Einsatz.

Die DVG betonte, dass die Bahnen nicht frontal zusammengestoßen waren. Es handele sich um einen Auffahrunfall. (sg/AFP)

Polizisten in Frankfurt von Jugendlichen attackiert

In Frankfurt sind in der Nacht zu Sonntag erneut Polizisten angegriffen worden. Vor der Hauptwache in der Innenstadt hätten sich 500 bis 800 Menschen versammelt, aus der Menge heraus seien Polizisten mit Flaschen und Eiern beworfen worden, sagte eine Sprecherin der Frankfurter Polizei. Verletzt worden sei aber niemand. Die Polizei nahm neun Tatverdächtige fest. Acht seien inzwischen mangels Haftgründen wieder entlassen. Ein polizeibekannter 17-Jähriger blieb über Nacht in einer Zelle …

Artikel lesen
Link zum Artikel