International
Bild

Bild: RTSchwegler / MediaPunch

Trost für Fans: Aviciis letzte Songs sollen veröffentlicht werden

Der Star-DJ Avicii wird seit seinem Tod schwer vermisst, doch jetzt sollen Fans zumindest die Möglichkeit bekommen, neue Songs von ihm hören zu können.

Laut einem Bericht des schwedischen "Aftonbladet" soll noch dieses Jahr ein Album mit bereits aufgenommenen Songs des verstorbenen 28-Jährigen herauskommen. 

Noch vor seinem Tod am 20. April im Oman hatte Avicii, der bürgerlich Tim Bergling hieß, etwa 200 Songs fertig gestellt, die bislang nirgendwo veröffentlicht wurden.

Aus diesem Musik-Schatz soll jetzt posthum ein neues Album entstehen. Aviciis Eltern sollen laut dem Magazin "Variety" bereits in Verhandlungen um einen Plattenvertrag stecken. Ein genauer Veröffentlichungstermin steht allerdings noch nicht fest. 

(jd)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was ein Rechtsrock-Festival in der Schweiz mit Deutschland zu tun hat: 7 Antworten

Beim "Edelweiss Concert" sollen am Samstag in der Schweiz drei international bekannte Bands aus der rechtsextremen Szene auftreten. Organisatoren und Bands gehören einem gewalttätigen Neonazi-Netzwerk an. Die 7 wichtigsten Antworten.

In Neonazi-Kreisen in der Schweiz und darüber hinaus macht derzeit ein Flyer die Runde. Im Hintergrund zu sehen ist das Matterhorn. Angekündigt wird das "Edelweiss Concert", das am Samstag 12. Oktober stattfinden soll. Auftreten sollen drei in der Rechtsrock-Szene bekannte Bands aus ganz Europa: Die französische Gruppe Lemovice, Kraftschlag aus Norddeutschland und die Legion Twierdzy Wroclaw (LTW) aus Polen.

Wo genau das Konzert stattfinden soll, wird auf dem Flyer nicht bekannt gegeben. Nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel