Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Besserwisser-Passanten nennen Sohn "Störenfried" und "Rotzbengel" – so antwortet der Vater

Auf seinem Facebook-Profil berichtet der Kölner Markus Brandl regelmäßig über sein Leben als junger Vater. Er zeigt dabei nicht nur die schönen Seiten des Elterndaseins.

Brandl regt sich dort auch auf. Über "Blender-Mamas" auf Instagram zum Beispiel, die alles tun, um sich als schön und perfekt darzustellen.

In einem aktuellen Post wendet er sich an Passanten, die sich in der Öffentlichkeit in die Erziehung seines Sohnes einmischen.

Er schreibt in ironischem Ton:

"Bitte vergeben sie mir! Da hat sich mein Sohn doch tatsächlich mitten auf den Gehweg geworfen. Er wollte unbedingt mit dem Hubschrauber vorm Aldi in Leverkusen-Schlebusch fahren. UN-BE-DINGT, Papa! Das Fahrgeschäft kostet einen Euro und normalerweise bin nicht geizig, wenn es um diesen Zeitvertreib geht. Nur hatte ich meinem Sohn bereits eine Fahrt im Feuerwehrauto vorm dm spendiert. Man will sein Kind ja schließlich nicht verziehen. Außerdem waren wir ein wenig unter Zeitdruck. Wir erwarteten Gäste und … nein, ich möchte hier nicht billige Ausreden heranziehen, um mein Vergehen zu rechtfertigen. Ich bin schuldig!"

Markus Brandl

Durch den trotzigen Jungen, der seinen Willen nicht bekam, fühlten sich offenbar mehrere Passanten gestört.

"Ihr Alltag, liebe Kopschüttel-Passanten, wurde dadurch unverzeihlich und dauerhaft gestört. Ihr grimmiges mit der Zunge Schnalzen war berechtigt."

Markus Brandl

Ein Mann habe ihm zugeraunt, sein Sohn sei ein peinlicher "Rotzbengel". Brandl reagiert darauf in seinem Facebook-Post: Er hoffe, dass der Mann seine Worte lese und verstehe, "wie wichtig es mir ist, einen guten Eindruck bei ihm zu hinterlassen. Ich denke, auch privat sind Sie, werter Herr, ein super Typ, den man einfach gern hat. Ein absoluter Sympath, dessen Meinung stets so großes Gewicht hat, dass Sie sie ungefragt jedem vor den Latz knallen."

Noch mehr Leute wollten sich in die Erziehung seines Sohne einmischen.

So etwa eine ältere Frau:

"Ich erinnere mich eine liebenswürdige alte Dame mit markanter roter Teufelsbrille, die sich zu Paul runterbeugte und fragte, ob sie meinem Sohn helfen könne. Ich stand direkt daneben. Ich, der Vater, stehe daneben, und die Dame versucht, mein Kind zu retten. Stark!"

Die "Dame" habe ihm auch noch einen Erziehungstipp gegeben:

"Ihr Sohn ist aber ein ganz schön vehementer Störenfried. Kinder machen so etwas einfach nicht. Sie sollten ihm eine kleben!"

Markus Brandl

Markus Brandl zieht am Ende ein Fazit, das genauso ironisch ist, wie der Rest des Textes:

"Liebe Kopschüttel-Passanten, ich glaube, ich spreche für alle Eltern, wenn ich Ihnen sage, wie sehr wir Ihr Dasein begrüßen. Wir möchten noch mehr von Ihrer Frustration und Unzufriedenheit profitieren. Sie nerven uns zwar schon ordentlich, aber da ist noch Luft nach oben. Treiben Sie uns zur Weißglut! Pöbeln Sie uns an! Nur Ihr Weg ist der richtige, machen sie uns das klar! Was? Sie haben selbst gar keine Kinder und können aus eigener Erfahrung eigentlich gar nichts Sinnvolles beitragen? Egal! Machen Sie es trotzdem. Denn genau das ist Ihre Stärke! Sie haben die nötige Distanz. Sie kennen weder uns Eltern noch unsere Kinder, erlauben sich aber kackdreist ein Urteil."

Oder in anderen Worten: Sollen sie dahin gehen, wo der Pfeffer wächst.

"Zum Dank möchte ich Ihnen gerne einen Urlaub auf einer wunderschönen, verlassenen Insel spendieren. Alle zusammen. One-Way-Ticket. Es kommt von Herzen."

Markus Brandl

(fh)

Das könnte dich auch interessieren:

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jodler lädt Tinder-Date nach Hause ein – es kommt alles ganz anders. Oder auch nicht?

Wir wissen es ja alle irgendwie. Dates können seltsam, unangenehm und manchmal auch ein bisschen (oder sehr) creepy sein. Besonders dann, wenn wir unseren Dating-Partner in Apps wie Tinder und Co. gefunden haben und uns darauf einlassen, das erste Date gleich in der Wohnung stattfinden zu lassen. Netflix und chill und so. Ein Schelm, wer böses dabei denkt! So war es auch beim folgenden Date aus der Kategorie Horrordate.

Allerdings sind wir uns immer noch nicht sicher wer hier nun das Horrordate …

Artikel lesen
Link zum Artikel