Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Party-Sänger Jack Gelee im Megapark auf Mallorca. Die Tage des Clubs dürften gezählt sein. Ein Grund: die kriminellen Machenschaften des Besitzers.  Bild: imago stock&people

Das Ende vom Megapark? Wie Mallorca das Imperium des "Party-Paten" zerschlägt

Mallorca war jahrzehntelang das Synonym für Party, Suff und Prollerei. Von diesem Image versucht sich die liebste Balearen-Insel der Deutschen mehr und mehr zu lösen, auch weil die Proteste der Einheimischen gegen den Sauftourismus lauter wurden. 

Aber nun steht Mallorca ein besonderer Einschnitt bevor. Einem Großeigner von Clubs, Bars, Hotels und Diskotheken wird der Prozess gemacht. Unterliegt der Unternehmer, würde dies die Insel radikal verändern und das Ende des Partytourismus bedeuten, der nach wie vor eine wichtige Einnahmequelle für die Insel ist. 

watson erklärt, was gerade auf Malle vor sich geht.

Der "Party-Pate" von Mallorca

Im Zentrum der Entwicklungen steht laut BILD der Mallorquiner Geschäftsmann Bartolomé Cursach. Der 72-Jährigen besitzt am Ballermann die Disco „Riu Palace“, den Partykomplex „Megapark“, das „The Club“ in der Schinkenstraße und mehrere Restaurants. In Palma gehört ihm das legendäre „Tito’s“ und das Megasport, das größte Fitness-Center Mallorcas. Zudem gehören die „BCM“-Disco  und das Hotel "BH“ ihm.

Doch der Geschäftsmann ist hoch verschuldet und seiner Firma drohen Steuer- und Sozialversicherungs-Nachzahlungen in zweistelliger Millionenhöhe und vieles steht laut BILD-Bericht zum Verkauf:„Riu“, „BH“, „BCM“, „The Club“ und „Tito’s“. Rund 200 Millionen Euro soll der Kaufpreis für alles betragen. Anfang 2017 kam Cursach in Untersuchungshaft und erst nach Zahlung einer Kaution in Millionenhöhe wieder frei.

Bartolomé Cursach

Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft unter anderem:

Diese eindrucksvolle Liste bestätigten die lokalen Behörden der BILD-Zeitung

"Cash-Cow" Megapark

Größter Umsatzbringer im Cursach-Imperium ist der  Partykomplex "Megapark" an der Playa neben dem berühmt-berüchtigten „Bierkönig“. Den Jahresumsatz schätzen Medien auf rund 35 Millionen Euro. Dieses Objekt wolle Cursach unbedingt halten, heißt es. 

Doch  „Megapark“ und „Bierkönig“ haben die Behörden im Kampf gegen den Sauftourismus besonders im Auge. Das Grundstück habe mit seiner derzeitigen Nutzungskapazität und dem daran hängenden Lizenzpaket einen geschätzten Wert von über 100 Millionen Euro, berichet BILD.

Groß-Diskotheken, wie Megapark und Bierkönig waren in den 70er Jahren entstanden. Mit ihnen kamen die Massen, die Kriminalität, die Saufmeute, aber eben auch das Geld. Unternehmer wie Cursach übten Druck aus, bestachen Beamte und Entscheidungsträger. Fast alle Clubs, die damals eröffneten, sind mittlerweile dicht, abgerissen oder massiv verkleinert. 

Mallorca, Ferien, Urlaub, Insel, Palmen, Playa de Palma, Strand, Sonne, Sonnenschirme, Ballermann, Balneareo, 28.05.2018, *** Mallorca Holidays Holidays Island Palms Playa de Palma Beach Sun Parasols Ballermann Balneareo 28 05 2018

Ohne den Party-Tourismus drohen Mallorca schwere finanzielle Einbußen. Bild: imago stock&people

Was bedeutet das für die Insel?

Geht es nach den Behörden, sollen nun auch die letzten beiden großen Party-Areale zerschlagen werden. Gleichzeitig will man dem kriminellen Unternehmer das Handwerk legen. Bisher war es Cursach immer irgendwie gelungen, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Diesmal steht er deutlich geschwächt da. 

Der Ausgang des Prozesses wird auch über die Zukunft des Tourismus auf Mallorca entscheiden und das Schicksal des Ballermanns möglicherweise besiegeln.

Das könnte dich auch interessieren:

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel

Wenn du Andrea Nahles heißt, dürften dir diese Umfrage-Ergebnisse nicht gefallen

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

Gasexplosion in San Francisco – Flammen schießen meterhoch aus dem Boden

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

Trump nominiert Ökonom Malpass als Weltbank-Chef – sein Idee ist an Ironie kaum zu toppen

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

"Kritische Schwelle" erreicht: So heiß wird die Erde in den nächsten 5 Jahren

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Kartellamt gegen Facebook: Steht der "Gefällt mir"-Button auf der Kippe?

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Zigaretten rauchen erst ab 100 Jahren und 7 weitere kuriose Gesetze

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Das wollen wir nicht mehr dulden" – Restaurant auf Rügen verbietet Familien mit Kindern

Die Diskussion wird immer hitziger, nachdem ein Restaurant auf Rügen ab 17 Uhr Kindern den Zutritt verwehrt. Einige Gäste sind wütend, der Besitzer aber bleibt bei seiner Begründung.

Kinderfreie Zone auf Rügen: Ein Restaurant in Binz verweigert ab 17 Uhr kleinen Gästen den Zutritt. Kaum vorstellbar, wenn man bedenkt, dass viele Familien ihren Urlaub auf der deutschen Ferieninsel verbringen. Wer nach einem Tag am Strand mit Kindern unter 14 Jahren im Restaurant "Oma’s Küche" essen möchte, …

Artikel lesen
Link zum Artikel