Musik

3 Beobachtungen, die zeigen, wie Beyoncé und Jay-Z ihre Liebe inszenieren💕

29.06.2018, 10:2114.08.2018, 09:34

Vor dem Konzert der Schock! Das derzeit erfolgreichste Paar des Musikbusiness bringt seine beiden Zwillinge Rumi und Sir Carter in ein Berliner Krankenhaus, wie Bild berichtet. Beim Megakonzert der "On the Run II"-Tour (OTRII) im Berliner Olympiastadion, nur wenige Stunden später, ist der Vorfall aber kein Thema. 

Beyoncé und Jay-Z stehen vor rund 60.000 Fans auf der Bühne und verzaubern sie. Feuerwerk, Raketen und eine fahrbare Bühne sind nur einige Teile einer perfekt inszenierten Show, die eine Hymne auf ihre Liebe ist bzw. sein soll. 

3 Beobachtungen, die zeigen, wie das Paar seine Liebe inszeniert: 

1. Liebe hat ihren Preis

Bereits im Vorfeld lässt sich das derzeit erfolgreichste Paar des Musikbusiness nicht lumpen. Die beiden haben den sozialen Aufstieg geschafft. In Amerika. Als Schwarze. Und sie werden – völlig zu recht – nicht müde, das zu zeigen. Und verdienen daran zu Recht ziemlich gut. Aber diese Ticketpreise? 

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: Giphy

Und doch fanden sich vor allem (überraschend) junge Fans  im Venue ein, um sich zwei Stunden lang von einer großen Lovestory unterhalten zu lassen. Ausverkauft war es allerdings nicht.

Mehr cute couples hier:  Pärchenabende in den 50ern

1 / 13
Pärchenabende in den 50ern
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

2. Kunst als Paartherapie: 

Queen Bey und Jay-Z sind nicht das erste Paar, das seine Beziehung und die damit einhergehenden Probleme in der Kunst aufarbeitet. Doch die beiden haben es perfektioniert. 

Für alle, die es bislang verpasst haben, hier nochmal im Schnelldurchlauf: 

  • 2016: "Lemonade" von Beyoncé: In den 12 Songs finden sich 18 Anspielungen auf die Untreue von Jay-Z. 

Hier findest du (fast) alle Anspielungen zum nachschauen: 

  • 2017: "4.44" von Jay-Z: Der Rapper gesteht indirekt den Betrug, gibt sich reumütig.  
  • 2018: "Everything is love": Unter ihrem Familiennamen The Carters veröffentlichen die Künstler das (vorläufige) Ende der Liebes-Triologie. Sie haben wieder zueinander gefunden, gehen gestärkt aus der Krise hervor. Außerdem hatten sie das Material ohnehin noch von Beyoncés Produktion von "Lemonade übrig. Cleverer Resteverkauf. ¯\_(ツ)_/¯

Da kann man schon mal im Louvre drehen:

3. Stick to your story

Er, der Gangster. Sie, das "Good Girl Gone Bad". Hand in Hand betritt das (vermeintliche) Traumpaar die Bühne. Auf der Leinwand ein Kreuz, Jay-Z im weißen Anzug, als wolle er sich von seinen Sünden reinwaschen, nutzen sie auch bei "OTR II" das Motiv des Glaubens klug für sich. Sie sind König und Königin. 

Ein Motiv, das das Paar gerne verwendet: 

Das Publikum reagiert ekstatisch auf: 

  • jeden Outfit-Wechsel (Jay-Z wechselt deutlich öfter die Kleidung, als Beyoncé. Geschätzt liegt das Verhältnis ungefähr bei 15:3). 
  • Hits wie "Bonnie & Clyde", "99 Problems", "Crazy In Love" oder "Run The World". 36 Songs spielen sie insgesamt.
  • den Sound, der für das Olympiastadion echt ok ist und die gigantische Stimme von Queen Bey super klingen lässt. 
  • den wummernden Rap von Jay-Z. 
  • die "MTV"-eske Choreografie von Beyoncé. Es macht aber auch verdammt viel Spaß sich das anzuschauen! Die Tänzer könnten diverser nicht sein, ebenso die Band. "Feminist" prangt nicht nur nach "Run The World" auf der Leinwand, sondern zeigt sich auch in der Auswahl der Tour-Musiker. Die sind gut zur Hälfte weiblich. Und das ist (leider) sehr, sehr ungewöhnlich!
  • das Medley aus "Forever Young" (Alphaville) und "Perfect" (Ed Sheeran) zum Abschluss des Konzerts. 

Eine andere Größe der Popmusik hat erst kürzlich ein Album veröffentlicht: 

Hinter der cheesy Attitüde, die nicht nur die aktuelle Tour, sondern das gesamte Leben des Paares prägt, steckt eben auch ein perfekter Business-Plan. Daran ändert auch der flüchtige Kuss  am Ende der Show vor dem Schriftzug  "Everything Is Love" nichts. 

Aber irgendwie ist das auch egal.

Noch mehr Musik? Hier lang!

Alle Storys anzeigen
Hype um "Hamilton"-Musical in Hamburg: Worum es überhaupt geht

Dass "Hamilton" ein Erfolg werden würde, war spätestens klar, als es Barack und Michelle Obama 2009 im Weißen Haus vor Begeisterung kaum auf den Sitzen hielt, während Lin-Manuel Miranda den Song "My Shot" rappte.

Zur Story