Interview
Bild

Bild: Facebook/ Peer Kusmagk

Interview

Ex-Dschungelkönig kritisiert: "Mit Reality-TV hat der Dschungel nicht mehr viel zu tun"

In wenigen Tagen steht fest, wer Dschungelkönig 2019 wird. Peer Kusmagk ist einer von 12 Ex-Campern, die es schon geschafft haben, den heiligen Dschungelcamp-Thron zu erklimmen. Die fünfte Staffel 2011 gilt bis heute als eine der legendärsten. Wir sagen nur: Sarah Dingens Knappik vs. Jay Khan.  

Streiten sich zwei, freut sich der Dritte. Und das war Kusmagk, der mit fast 70 Prozent der Stimmen zum Dschungelkönig gekürt wurde.

Im Interview mit watson.de spricht Kusmagk über die aktuelle IBES-Staffel (hier die Zusammenfassung von Tag 12), erklärt, warum die Sendung für ihn heute kein richtiges Reality-TV mehr ist – und was ihm das Dschungelcamp für seine Karriere gebracht hat.

Bild

Bild: Club Med

watson: 2011 hast du in einer der legendärsten Staffeln von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" gewonnen. Wie hart war der Weg zum Dschungelkönig?
Peer Kusmagk: 
Die Zeit im Camp ist eine Extremerfahrung, die man nie wieder in dieser Form erleben wird. In Isolationshaft Mangelernährung ausgesetzt zu sein, ist schon eine harte Prüfung. Ich habe trotzdem nur gute Erinnerungen an diese Zeit. Das ist ein bisschen wie mit einer gescheiterten Beziehung. Auch wenn es viel Streit gab, überwiegen in der Erinnerung meist die schönen Momente.

Warum wolltest du damals überhaupt in den Dschungel?
Es hat mich einfach gereizt, mit einer bunten Mischung aus Lebenskünstlern ohne Handy und von der Außenwelt abgeschnitten campen zu gehen. Wann hat man schon mal die Chance, mit Menschen wie Rainer Langhans oder Mathieu Carrière zwei Wochen bei Reis und Bohnen im Dschungel am Lagerfeuer zu sitzen? 

Mich hat diese absurde Szenerie magisch angezogen.

Damals nach der Rückkehr aus Australien schien er trotzdem recht froh. 

Bild

Bild: imago/Thomas Lebie

Jetzt mal Tacheles: Wie hat sich deine Auftragslage nach dem Camp verändert?
Klar, wenn du den Dschungel als König verlässt, bekommst du viele Angebote. Das Entscheidende ist, die richtigen auszuwählen. 

Man ist auf jeder Party eingeladen und lebt ein Leben zwischen Karnevalsprinz und Bundespräsident, eine Art Sui generis.

Die Teilnahme beim Dschungelcamp hat sich für dich also auch finanziell gelohnt. 
Ja.

Ab welchem Zeitpunkt wird das Interesse an der Person "Dschungelkönig" wieder geringer?

Die Haltbarkeitszeit eines Dschungelkönigs beträgt etwa 6 Monate.

Dann ist der ganz große Hype jedenfalls vorbei.

Du schreckst vor Reality-Shows nicht zurück und warst auch bei "Adam sucht Eva". Warum? 
Mich faszinieren diese Herausforderungen unter extremen Bedingungen einfach und sie scheinen mir zu liegen. Ähnlich wie vor dem Dschungelcamp hat niemand mit meinem Sieg gerechnet und keiner dachte wohl auch, dass ich ausgerechnet bei "Adam sucht Eva" die Frau meines Lebens treffen würde. Mein Geheimnis ist vermutlich, dass ich diese Formate ernst nehme für was sie sind und authentisch bleibe.

Im Dschungel wollte ich die Erfahrung machen, unter Extrembedingungen mit Unbekannten zu campen. Diesen Eindruck habe ich bei vielen anderen Kandidaten leider nicht. Das ist schade, denn wer die mediale Aufmerksamkeit und das Geld über alles stellt, verpasst die Gelegenheit eine für sich unbezahlbare Erfahrung zu machen, indem er nichts spielt, sondern sich einfach auf die Situation einlässt.

Für den Zuschauer ist das auch das Spannendste zu sehen –echte Momente und private Augenblicke. Deshalb war unsere Staffel auch so extrem erfolgreich, weil es viele solcher Momente gab. Heute erscheint mir vieles sehr geplant. Der überraschende Moment, das Spannendste für den Zuschauer kann man aber in einem Reality Format nicht planen. Dazu braucht es Vertrauen in den Cast.

Zur Erinnerung – die Teilnehmer der 5. Staffel:

Bild

Bild: MG RTL D

Wie erklärst du dir, dass die Zuschauer die meisten Kandidaten mittlerweile gar nicht mehr kennen?
Das Format ist inzwischen der Star. Die Unterhaltung entsteht durch die Zusammenstellung gegensätzlicher und absurder Charaktere. Ob diese bekannt sind oder nicht, spielt keine große Rolle. Nur so kann man Konflikte planen und Unterhaltung garantieren. 

Mit Reality-TV, wie ich es verstehe, hat das aber nicht mehr viel zu tun. Dazu ist es zu berechenbar und genau das sollte Reality in meinen Augen nicht sein. Weder für die Macher noch für die Zuschauer.

Mittlerweile gibt es 12 Dschungelkönige. Wie können es die Gewinner schaffen, im Gedächtnis zu bleiben?
Ich habe versucht, immer wieder überraschende Entscheidungen zu treffen, wie zum Beispiel meine Teilnahme bei "Adam sucht Eva". Damit rechnet ja keiner. Als nächstes würde ich gerne in einem weniger exotischen Reality-Format teilnehmen. Nach dem Dschungelcamp in Australien und "Adam sucht Eva" in der Südsee würde ich mir ein ganz einfaches Setting wünschen. "Big Brother" zum Beispiel. Das würde mich sehr reizen.

Bild

Bild: MG RTL D

Welcher Kandidat hat nach dem Dschungel das Potenzial sich eine Karriere (wieder) aufzubauen?
Evelyn hat durch ihre tollpatschige Art einen hohen Unterhaltungswert aus dem sich mit einem guten Management sicher auch langfristig Geld machen lässt. In der Medienbranche geht es ja vor allem um das Alleinstellungsmerkmal und diese Rolle übernehmen ja sonst meist Männer. Die Besonderheit bleibt in Erinnerung und schafft einen großen Wiedererkennungswert. Alles was man heutzutage für eine Medienkarriere braucht.

Würdest du noch mal ins Dschungelcamp gehen?  
Diese Erfahrung kann man nicht wiederholen, weil man das Camp und die Abläufe als Kandidat ja jetzt schon kennt. Ich könnte mir allerdings eine Art Königstreffen innerhalb eines Reality-Formates in völlig anderer Umgebung sehr unterhaltsam für die Zuschauer vorstellen.

Und so sehen die Dschungelcamp-Kandidaten dieses Jahr aus:

Schon jetzt eine Szene, die Trash-TV-Fans nicht mehr vergessen werden:

abspielen

Video: watson/teamwatson

Hier gibt es noch mehr Dschungel-News:

Peter Orloff: Was treibt den Camp-Oldie ins Dschungelcamp?

Link zum Artikel

Miracle Morning – wo Yotta seine Motivationsübungen geklaut hat 

Link zum Artikel

Sibylle Rauch im Dschungelcamp: Wofür der Ex-Porno-Star bekannt ist

Link zum Artikel

Tag 5: Sex-Talk (mitohne Leila), Stress – und was keinem auffiel

Link zum Artikel

Sybille Rauch: Brust-OPs, Koks, Obdachlosigkeit – ihr Leben in 5 schrecklichen Akten 

Link zum Artikel

Dschungel-Tag 2: Reis-Zoff, Spinnenangst und was keinem aufgefallen ist

Link zum Artikel

Domenico und sein Haar-Geheimnis – eine Spurensuche

Link zum Artikel

Diese 3 Kandidaten-Typen ziehen dieses Jahr ins Dschungelcamp

Link zum Artikel

Tag 6: Gisele holt Sterne, Yotta Sympathiepunkte und was keinem auffiel

Link zum Artikel

Warum es bei Domenico und Evelyn im Dschungel kein Liebes-Comeback geben wird

Link zum Artikel

Ex-Dschungelkönig kritisiert: "Mit Reality-TV hat der Dschungel nicht mehr viel zu tun"

Link zum Artikel

Dschungel-Tag 4: Sybilles Geständnis, Kalenderspruch-Yotta und was keinem auffiel

Link zum Artikel

Domenico ist raus. Sein Haar-Geheimnis nimmt er mit ins Dschungel-Grab

Link zum Artikel

Nach Indira Weis: Auch dieses Playmate und Ex-Dschungel-Camperin begleitet eine Kandidatin

Link zum Artikel

Sibylle ist raus, Domenico hat transplantierte Haare und was niemandem auffiel

Link zum Artikel

Domenico de Cicco verkündet kurz vor dem Dschungelcamp Liebes-News

Link zum Artikel

Gisele Oppermann – 5 Highlights ihrer sehr speziellen TV-Karriere

Link zum Artikel

Von der Bobfahrerin zur Charity-Frau: Das ist Sandra Kiriasis

Link zum Artikel

Die lustigsten Tweets zum Dschungel kommen nicht von RTL...

Link zum Artikel

Was an Dschungel-Tag 1 keinem aufgefallen ist (und alles andere)

Link zum Artikel

Zog mit Nackt-Plänen ins Dschungelcamp – Das ist Leila Lowfire

Link zum Artikel

Der Lügen-Dschungel: Wer was behauptet – und was ein Psychologe dazu sagt

Link zum Artikel

Die Amazon-Bewertungen zu diesem Vagina-Parfum sind... geil?

Link zum Artikel

Gisele Oppermann: Die legendäre GNTM-Heulsuse im Dschungelcamp

Link zum Artikel

Töpperwien vs. Yotta: Warum sich die Dschungelcamp-Kandidaten so hassen

Link zum Artikel

Evelyn Burdecki im Dschungelcamp: Wer ist die IBES-Kandidatin?

Link zum Artikel

Doreen Dietel: Die dickste Lippe im Dschungelcamp trennte sich im Sommer von ihrem Freund

Link zum Artikel

Dschungelcamp geht los – wir haben die Kandidaten nach Unbekanntheit sortiert

Link zum Artikel

Gisele geht, bei Yotta und Töpperwien kracht's – und was keinem auffiel 

Link zum Artikel

Felix van Deventer – wer ist das GZSZ-Dschungel-Küken?

Link zum Artikel

Dschungel-Tag 3: Gisele verweigert, das Lästern geht los und was niemandem auffiel

Link zum Artikel

Lügner, Betrüger, Dieb? Nach dem Dschungel schießt Yotta zurück

Link zum Artikel

Tommi muss gehen, Evelyn hat Bildungs-Ziele – und was keinem auffiel

Link zum Artikel

Micaela Schäfer über Dschungel-Kohle, ihre 3. Brust – und ihren Zoff mit Evelyn

Link zum Artikel

Leila Lowfire im Quiz: Kennst du dich mit Sex besser aus als die Dschungel-Kandidatin?

Link zum Artikel

Doreen ist raus, Dauer-Beef zwischen Yotta und Töpperwien – und was keinem auffiel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gewalt im Freibad: "Die Hemmschwelle ist gesunken, die Aggressivität nimmt zu"

Es ist sein letzter Sommer. Bademeister Peter Harzheim macht in drei Monaten Schluss. 45 Jahre hat der 64-Jährige am Beckenrand gestanden, strenge Blicke verteilt, Wunden verarztet und Sprünge vom Beckenrand verhindert.

Dieser letzte Sommer aber hat es noch einmal in sich. Die Hitze drückt und in deutschen Freibädern geraten immer wieder Badegäste aneinander. Meldungen von einem Massenstreit in Düsseldorf oder Pfefferspray-Einsätzen in Mannheim machen die Runde. Peter Harzheim sieht diese …

Artikel lesen
Link zum Artikel