HipHop
July 11, 2018 - Manhattan, NY, USA - Daniel Hernandez, aka, Tekashi 69, aka 6ix9ine, appears at his arraignment in Manhattan Criminal Court on Wednesday, July 11, 2018. Manhattan USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAm67_ 20180711_zaf_m67_085 Copyright: xJeffersonxSiegelx

Bild: imago stock&people

Und wieder Ärger für Tekashi 6ix9ine

Er sitzt seit Ende November im Gefängnis und wird sich wohl im kommenden September vor Gericht verantworten müssen. Bandenkriminalität, Drogenhandel, bewaffneter Raubüberfall werden ihm unter anderem vorgeworfen. Es droht eine jahrelange Haftstrafe.

Doch die Liste der Verfehlungen wird länger. Denn nun wird Rapper 6ix9ine wohl auch noch von der Howard University verklagt. Es soll um 300.000 US-Dollar gehen, wie "tmz" berichtet.

Tekashi: Hier auf jeden Fall noch zuversichtlich

Tekashi 6ix9ine hatte einen Auftritt für das "Howard Homecoming Weekend" zugesagt. Doch er erschien nicht zu dem Konzert im Oktober. Auch sein Management stellte keinen Kontakt zu ihm her. Da angeblich Tickets im Wert von knapp 200.000 US-Dollar vorab verkauft worden waren, könnte es nun also auch noch um eine Schadensersatzklage gehen. Sowohl Tekashi selbst als auch sein Management sollen wegen dem Ausfall und den damit verbundenen Kosten verklagt werden.

(gw)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel