Bild: Screenshot Instagram: Vivian Eyo-Ephraim

Das Internet liebt dieses Plus-Size-Bikini-Model – zu Recht! 

09.04.2018, 08:2710.04.2018, 06:36

Eine Frau, die einen gelben Bikini trägt. Man sollte meinen, sowas sei heute völlig normal. Ist es aber nicht. Zumindest nicht in der Welt der Mode

Frauen, die dort bislang als "Plus-Size-Models" in Szene gesetzt wurden, trugen eine Kleidergröße 38. HÖCHSTENS.

Nun endlich die Erlösung! Sie kommt im gelben Bikini daher, trägt den Namen Vivian Eyo-Ephraim

und sieht ganz bezaubernd aus: 

Frauen weltweit reagieren entzückt. Für Vivian Eyo-Ephraim hagelt es keinen Shitstrom, sondern ganz viel Liebe: 

"Das ist das erste richtige Plus-Size-Model, das ich jemals gesehen habe", schreibt diese Nutzerin. 

"Das erste Mal in meinem Leben schaue ich ein Bikini-Model an und denke 'vielleicht könnte ich auch einen tragen'", eine andere. 

Wir meinen: So und nicht anders! Und wünschen uns viel mehr davon. 

Leben

Alle Storys anzeigen

Interview

"Unsachlich" und eine "Frechheit": Sexworkerin antwortet auf Spahn-Aussage zu Bordellen

Es gibt ein paar Branchen, die politisch recht wenig Fürsprecher finden, weil ihre Arbeit als moralisch umstritten gilt – allen voran die Prostitution. Ob und in welcher Form sie in Deutschland überhaupt existieren sollte, ist sowohl in der Bevölkerung als auch unter Abgeordneten schwer umstritten.

Daher eignet sich das Thema auch wunderbar, um im Wahlkampf ein paar Stimmen zu ergattern, dachte sich offenbar Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der im watson-Interview zu einem Seitenhieb gegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel