Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Eko Fresh bringt mit "Aber" den Song zur Debatte um Asyl, Toleranz und Integration

Eine Weile war es still um die beiden großen Namen des deutschen HipHop. Nun meldet sich Eko Fresh mit neuer Single zurück, produziert von Samy Deluxe. "Aber" heißt der Song, der die Debatte um Ausländer, Geflüchtete, Abschiebung, AfD, Integration, Hass und Toleranz kommentiert. 

Hier ist der Song:

abspielen

Video: YouTube/Eko Fresh

Im Video, wie auch im Song, lässt Eko Fresh einen rechten Wutbürger und einen türkischen Nationalisten aufeinander los, die sich argumentativ die Köpfe einschlagen. In der dritten Strophe schaltet er selbst sich schließlich ein und spielt den Vermittler und ruft zu Versöhnung, Verständnis und Versachlichung der Debatte auf.  

Als allererstes will ich klarstell'n, ich bin kein Nazi. Aber mich stören die Alibabas mit ihrem Islam-Gelaber. Es kann nicht wahr sein, dass so viele Kinder kriegen. Und ihre Frauen laufen fünf Meter hinter ihnen. Gott anbeten ist 'ne persönliche Sache. Aber ihr wollt Bomben legen oder Köpfe abhacken. Was möchtet ihr Kanaken? Geld und unsre Töchter anpacken? (...)

So singt der Wutbürger woraufhin der Türke antwortet:

Als allererstes will ich klarstellen: Ich liebe Deutschland. Aber ihr seid miese Heuchler, wolltet mich nie bei euch haben. Ihr sprecht euch aus für ein Kopftuchverbot. Doch eure Frauen ziehen gottlos den Rock noch was hoch. Jedes Jahr am Ballermann seid ihr besoffen und so. Färbt euren lockeren Ton ab auf meine Tochter und Sohn. Ihr Ungläubigen, für euch bin ich ein Hinterwäldler-Türke. Aber kennst du einen Imam, der je ein Kind anfassen würde? Ihr könnt euch für früher bedanken. Wir bauten Deutschland mit auf, macht euch mal drüber Gedanken. (...)

Dann meldet sich Eko als Vermittler mit seinem Plädoyer zu Wort:

Ihr habt auf einmal Streit, die Masse ist entzweit. Ich dachte, dieser Fight ist seit den Achtzigern vorbei. Ich sitze schon mein ganzes Leben zwischen diesen fucking Stühlen. Und grade als ich dachte, es wär' alles abgekühlt. Ich dachte, Brüderschaft, aber es war zu früh. Ich bin Deutsch-Türke, keiner weiß hier, was ich fühl'. Die Lage macht mich stutzig, wollt's nicht sagen, doch jetzt muss ich. Auf einmal ist der Quotentürke gar nicht mehr so lustig. Als gäb' es nur die Wahl zwischen Erdoğan und Böhmermann. Nur die Wahl zwischen Bertelsmann und Dönermann. Als gäb' es nur den Wahlbereich zwischen Schwarz und Weiß. Gutmensch oder Arschloch sein, Antifa und Nazischwein. Rechtspopulismus oder „Angela, jetzt lass sie rein“. Zwischen Diktatur oder Anhänger des Staatsstreichs .

Alt bewährt ist das Schema noch nicht, aber eben auch nicht neu und momentan offenbar sehr angesagt. Der Aufbau lautet: Meinung 1 in Strophe 1, Meinung 2 in Strophe 2 und in Strophe 3 der Vermittler und Versöhner. Joyner Lucas hat das Schema in "I'm Not Racist" genau so angewandt. Auf dieses Vorbild bezieht sich auch Eko Fresh im Video.

Joyner Lucas - "I'm Not Racist"

abspielen

Video: YouTube/joyner lucas

Allerdings ist er auch nicht der erste Deutsche, der sich des Themas und des Schemas bedient. Al-Gear hatte in seinem Video und Song "Integration"  einen Nazi und einen Asylanten gegeneinander antreten lassen und selbst in Strophe drei zur Mäßigung, Versöhnung und Verständnis aufgerufen. Sein Song wurde ergänzt durch Einspielungen aus Nachrichtensendungen und Politiker-Statements, ebenso das Video. 

Al-Gear - Integration

abspielen

Video: YouTube/Milfhunter Records

Eine Lösung für die gesellschaftlichen Probleme und Spaltungen bietet übrigens keiner der Interpreten. Eko Freh beendet seinen Song mit ein paar larifari-optimistischen Allgemeinplätzen:

"Zusammen in 'nem Land zu wohn'n, ist schwer, aber ihr macht das schon. Aber ihr macht das schon. Aber ihr macht das schon."

Naja, vielleicht wäre einem da auch was Tiefsinnigeres eingefallen als sich so leise durch die Hintertür aus der Debatte und aus dem Song raus zu schleichen.

Noch mehr Musik-News:

"Schrecklich" und "unverzeihlich" – Lady Gaga entschuldigt sich wegen R. Kelly

Link zum Artikel

Shindy ist zurück mit einem Video – 3 Fragen brennen uns jetzt unter den Nägeln

Link zum Artikel

Casper fordert Fans bei Instagram auf Memes zu basteln – und das kam dabei raus

Link zum Artikel

Schwesta Ewa ist Mutter geworden – und der Babyname ist erstaunlich

Link zum Artikel

Über die Unerträglichkeit, dass R. Kelly immer noch eine Karriere hat

Link zum Artikel

Ufo361 ist zurück – um aus dem Nähkästchen zu plaudern

Link zum Artikel

Saftbefehl – 13 Beispiele, wie du Bandnamen mit nur 1 Buchstaben ruinieren kannst

Link zum Artikel

Die Knarre hätte GZUZ an Silvester lieber stecken lassen sollen 

Link zum Artikel

Britney Spears macht Karriere-Pause – weil ihr Vater schwer krank ist 

Link zum Artikel

Achtung, Jay-Z! Barack Obama ist in den "Billboard"-Charts – und das nicht zum ersten Mal

Link zum Artikel

Taylor Swift ist die Königin des Pop – 7 Szenen aus Netflix' "Reputation" beweisen es

Link zum Artikel

Tupac malte einst sich und seine Freundin. Beim Sex. Das Bild kannst du nun kaufen.

Link zum Artikel

Kanye Wests Humor ist herrlich mies (Drake weiß jetzt auch Bescheid)

Link zum Artikel

Ariana Grande spricht über Sexismus in der Musik – warum das richtig wichtig ist

Link zum Artikel

Taylor Swift nutzte Gesichtserkennung bei Konzerten, um Stalker zu identifizieren

Link zum Artikel

In diesem Musikvideo wird der Rapper 6ix9ine parodiert – und er kommt nicht gut weg

Link zum Artikel

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 

Link zum Artikel

Rapper 6ix9ine wegen Banden-Kriminalität verhaftet – ihm drohen 32 Jahre Haft

Link zum Artikel

Bombendrohung in Chemnitz – Konzert von Feine Sahne Fischfilet unterbrochen

Link zum Artikel

"Verhalte dich wie ein normaler Behinderter" – Battle-Rapper Rolling G. über Vorurteile

Link zum Artikel

Feine Sahne bleiben nach Konzertabsage cool – und rufen ihre Fans auf: "Leute, chillt!"

Link zum Artikel

Vaterlandsverräter in Zivil? Die AfD hat ein Problem mit den Texten von K.I.Z.

Link zum Artikel

11 Britney-Momente, die dir zeigen, wie alt du schon bist 😱

Link zum Artikel

CDU und AfD haben offenbar gerade ein Konzert der Band Feine Sahne Fischfilet verhindert

Link zum Artikel

Rapper Lil Xan landet im Krankenhaus – wegen einer Überdosis Chips

Link zum Artikel

Kennst du dich mit Musik weniger aus als unser Musik-Banause?

Link zum Artikel

Eminem ist eine Legende! 8 Beweise für alle Ungläubigen

Link zum Artikel

Happy 20! 12 Momente, die jeder kennt, der auf dem Southside-Festival war

Link zum Artikel

Leute, 15 Jahre ist es her: Das wurde aus den "DSDS"-Stars der 1. Stunde

Link zum Artikel

Exklusiv: Der jüdische Rapper Ben Salomo verkündet das Ende von "Rap am Mittwoch"

Link zum Artikel

Das Beste an Ed Sheeran ist das Instagram-Profil seines Bodyguards – Part 2!

Link zum Artikel

Haltet die Gläser bereit – hier kommt das Eurovisions-Trinkspiel!

Link zum Artikel

Gewalt, Sex und Pädophilie – 9 Musikvideos, die für einen Skandal sorgten

Link zum Artikel

4 Punkte, in denen Bushido sich mit Bushido nicht einig ist

Link zum Artikel

"Weck' mich auf, wenn es vorbei ist": Aviciis Ex-Freundin nimmt Abschied

Link zum Artikel

Ein für alle Mal – was ist der schlimmste Ohrwurm aller Zeiten? Das watson-Turnier

Link zum Artikel

7 Songs, die wir früher gefeiert haben, aber erst heute verstehen

Link zum Artikel

Diese Frau übersetzt Musik in Gebärdensprache: "Es gibt auch Taube, die das blöd finden"

Link zum Artikel

Zu diesen 30 Songs ist es unmöglich, Sex zu haben (du wirst es dir trotzdem vorstellen)

Link zum Artikel

Eine kleine Kültürgeschïchte des Heävy-Mëtal-Ümlaüts

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Grönemeyer fand beim Thema Flucht die falschen Worte – meint es aber gut!

Da hat der Sänger ganz schön einen rausgehauen. Für den Kontext: Der Musiker sagte außerdem, dass er das Handeln von Bundeskanzlerin Angela Merkel während der Flüchtlingskrise 2015 für  "hoch humanistisch" halten würde. 

Und: Merkel habe gezeigt, "dass wir wieder Empathie in unserem saturierten Land zeigen. Wir können Schutz bieten – das ist ein riesiger Glücksfall, eine große Leistung", so Grönemeyer.

Nun wird über Grönemeyers Satz gestritten. Kritiker haben vor allem …

Artikel lesen
Link zum Artikel