Bild: PA Wire

OMG! Barack und Michelle Obama kommen zu Netflix!

21.05.2018, 18:4622.05.2018, 11:10

Vor einiger Zeit berichtete die "New York Times", dass der ehemalige US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle in "fortgeschrittenen Verhandlungen" mit dem Streaminganbieter Netflix stünden.

Es sollten Politikformate entstehen, die nicht unbedingt unmittelbar auf aktuelle politische Geschehnisse rund um seinen Nachfolger Donald Trump eingehen, sondern "inspirierende Geschichten" beleuchten.

Jetzt verkündete Netflix auf Twitter:

Michelle und Barack Obama sind jetzt – ganz offiziell – in einen mehrjährigen Vertrag mit Netflix getreten, um Filme und Serien für den Streaminganbieter zu produzieren.

Laut dieser Vereinbarung werden die Obamas nicht nur Dokumentarfilme und Reportagen, sondern auch "geskriptete" Serien produzieren.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: giphy.com

Wie viel Geld der ehemalige Präsident und First Lady erhalten, ist nicht bekannt.

Netflix ist der weltweit größte Streamingdienst, hat zurzeit 125 Millionen Abonnenten (Stand März 2018). Für die Obamas könnte Netflix nun zu einer weiteren, riesigen Plattform werden.

Wie viele Staffeln der Obama-Serien würdest du schauen? Schreib es uns in den Kommentaren!

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Keine Zeit für einen Nebenjob? Wie du dein Studium trotzdem finanzieren kannst

Finanziell sieht es für viele Menschen in Deutschland gerade schwierig aus. Laut dem Statistischen Bundesamt liegt die Inflationsrate derzeit bei 10 Prozent: Die Nahrungsmittelpreise sind um mehr als 16 Prozent gestiegen und die Energiepreise sind für die Verbraucher sogar 35 Prozent höher als im Vorjahresmonat.

Zur Story