Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Moritz Wagner – der nächste deutsche NBA-Star? Bild: AP

Er könnte der nächste deutsche NBA-Star sein. Wer ist Moritz Wagner?

02.04.18, 13:42

Er ist 20 Jahre alt, kommt aus Berlin und kann verdammt gut Basketball spielen.

Die Rede ist von Moritz Wagner. Er stammt aus der Jugend von Alba Berlin und hat gerade mit einer überragenden Leistung die Michigan Wolverines ins Finale der US-Collegeliga NCAA geführt. 

Das Endspiel der Hochschulmeisterschaft findet am Montag um 21.20 Uhr (Ortszeit) statt – also bei uns um 4.20 Uhr in der Nacht auf Dienstag. Gegner des Teams von Wagner sind dann die an Position eins gesetzten Villanova Wildcats.

Wir erklären euch, warum er so gut ist, was man von ihm in Zukunft erwarten kann und mit welchen NBA-Legenden er gleichzog:

"Gibt es irgendwas, das er nicht kann?"

Die New York Times über Moritz Wagner

Moritz Wagner aus Berlin mischt den US-Basketball auf Bild: AP

Er machte ein überragendes Spiel gegen die Loyola Ramblers

Mit 24 Punkten und 15 Rebounds war der 20-Jährige der alles dominierende Spieler beim 69:57 gegen die Loyola Ramblers aus Chicago und Garant dafür, dass Michigan weiter vom ersten Triumph bei der "March Madness" seit 1989 träumen darf.

"Unglaublich. Ich genieße es so sehr – aber einen Schritt müssen wir noch gehen"

Moritz Wagner über seine gute Leistung im Halbfinale

Große Worte sind ohnehin nicht seine Sache. Er habe doch "nur versucht, meinen Job zu machen", sagte Wagner pflichtbewusst, nachdem er vor fast 70.000 Zuschauern im Alamodome von San Antonio brilliert hatte.

In der ersten Hälfte hielt Wagner die ansonsten schwachen Wolverines fast im Alleingang auf Kurs und erzielte die Hälfte der insgesamt 22 mageren Punkte seines Teams. Dies sei so anstrengend gewesen, sagte der Power Forward nach dem Spiel, dass er sich in der Pause kurz hinlegen musste. 

Äh, was ist eigentlich "March Madness"?

Als "March Madness" bezeichnet man umgangssprachlich die von der National Collegiate Athletic Association (NCAA) organisierte nationale Hochschulmeisterschaft im College-Basketball, die traditionell im März stattfindet. In den USA ist diese Hochschulmeisterschaft der Basketballer ein großes Ding, das drei Wochen lang das gesamte Land fesselt.

22.03.2018, USA, Los Angeles: College Basketball NCAA Turnier, Michigan Forward Moritz Wagner (13), Guard Jordan Poole (2), Guard Muhammad-Ali Abdur-Rahkman (oben r) und Guard Duncan Robinson (22) jubeln. Foto: Jae Hong/FR170211 AP/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ |

Wagner bejubelt mit seinen Teamkollegen den Sieg  Bild: FR170211 AP

Er schaffte, was vor ihm bisher nur zwei NBA-Legenden gelang

Eine Ausbeute von mindestens 20 Zählern und 15 Rebounds in einem Final-Four-Spiel in den vergangenen 40 Jahren ist bisher nur den späteren Superstars Larry Bird (1979) und Hakeem Olajuwon (1983) gelungen.

"Wow, das ist ziemlich cool"

Moritz Wagner über die Tatsache, dass er mit Olajuwon und Bird gleichzog

Moritz Wagner als Teenager im Trikot von Alba Berlin Bild: dpa

Was sein Trainer über ihn sagt

"Er ist ein besonderer Junge. Ich coache ihn schon seit einer langen Zeit. Aber Moe gehört zu einer kleinen Gruppe von besonderen Spielern."

Trainer John Beilein über Moritz Wagner

Nowitzki hat ein Auge auf Wagner

Auch Dirk Nowitzki war die Leistung Wagners nicht verborgen geblieben. "Ich sehe dich", twitterte der deutsche NBA-Star und spielte damit auf eine mögliche Zukunft Wagners in der nordamerikanischen Profiliga an.

Wagner ist nicht nur gut, sondern auch smart!

Als gegen die Loyola Ramblers nur noch 90 Sekunden auf der Uhr waren, jagte Moritz Wagner einem Ball außerhalb des Spielfelds nach. Dann krachte er in den TV-Experten und ehemaligen Trainer Bill Raftery.

Während dieser verdutzt seine zerbrochene Brille in die Kamera hielt, lachte Wagner und klatschte die restliche Kommentatoren-Crew ab. "Oh, sorry Coach, ich entschuldige mich. Hoffentlich ist nicht noch mehr gebrochen", scherzte Wagner.

Überragt alle: Moritz Wagner ist 2,11 Meter groß Bild: FR170211 AP

Gutes Omen

Gutes Omen für den Titel: 2011 und 2014 war der heutige Nationalspieler Niels Giffey mit den UConn Huskies College-Meister geworden – wie Wagner ein Berliner.

(as/sid)

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

Das könnte dich auch interessieren:

Politiker oder Influencer – wer hat diese Bilder gepostet?

15 Tiere, die am Wochenende viel aktiver sind als du

"Ich hasse Menschen auf Konzerten"

Poo with a view – 15 Klos mit Aussicht

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

So fallt ihr beim Sneaker-Kauf im Internet nicht auf Betrüger herein

Die Donut-Theorie sagt uns, wie wir gut leben können, ohne die Erde zu zerstören

18 Gründe, warum wir die 2000er vermissen

Wein doch: "Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!"

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

Dieses Model könnte Heidi Klum arbeitslos machen

"Quizz die Gesa" – Bist du schlauer als unsere Chefredakteurin? 

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Pom-Poms für alle! Die NFL bekommt männliche Cheerleader

Cheeleader und NFL – das hat Tradition. Mit der neuen Saison stehen jetzt erstmals aber auch drei männliche Cheeleader mit am Spielfeldrand!

Napoleon Jinnie und Quinton Peron werden das Publikum der Los Angeles Rams anheizen. Jesse Hernandez läuft in Zukunft für das Cheerleader-Team der New Orleans Saints auf.

Sie sind die ersten männlichen Cheerleader in der NFL, die auch tanzen. In den vergangenen Jahren waren zwar schon Männer im Einsatz, bisher allerdings nur für die Stunts (Wurf- und …

Artikel lesen