Mit dem neuesten Rekord tritt Ariana Grande in die Fußstapfen der Beatles

Wie vor mehr als 50 Jahren der legendären Band aus Liverpool ist es nun auch der 25-jährigen US-Popsängerin gelungen, in den US-Singlecharts gleichzeitig die drei obersten Ränge zu erobern.

In den Charts des US-Musikmagazins "Billboard" stand Grande am Dienstag mit "7 Rings", "Break Up With Your Girlfriend, I'm Bored" und "Thank U, Next" an der Spitze.

Ariana Grande – "7 Rings"

abspielen

Video: YouTube/ArianaGrandeVevo

In der mehr als 60-jährigen Geschichte der "Billboard Hot 100" sind Ariana Grande und die Beatles die einzigen Künstler, die es gleichzeitig auf die drei Spitzenplätze geschafft haben. Den Beatles gelang dieses Kunststück 1964 mit "Can't Buy Me Love", "Twist and Shout" und "Do You Want to Know a Secret".

The Beatles – "Can't Buy Me Love"

abspielen

Video: YouTube/TheBeatlesVEVO

Grande stellte zugleich einen neuen Rekord mit der Zahl ihrer Titel unter den ersten 40 der Liste auf: Als erste weibliche Künstlerin ist sie dort mit elf Songs vertreten. Es handelt sich dabei allesamt um Lieder von ihrem aktuellen Album "Thank U, Next". Den bisherigen Rekord hielt die Rapperin Cardi B, die im vergangenen April neun Titel unter den "Top 40" bei "Billboard" platzieren konnte.

Das Branchenblatt erstellt seine Liste aus Daten zum Streaming, dem Abspielen von Songs im Radio und dem Internetverkauf. Die "Billboard Hot 100" gelten als offizielle Charts der USA.

(leo/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Konzert mit 5000 Menschen in Barcelona – Berlin stoppt Testveranstaltung

5000 Menschen, die ohne Sicherheitsabstand zu Live-Musik tanzen – in Barcelona hat am Samstagabend erstmals seit langem ein großes Rockkonzert stattgefunden. Mit der von strengen Sicherheitsvorkehrungen begleiteten Veranstaltung in der spanischen Großstadt sollten Möglichkeiten erforscht werden, trotz der Corona-Pandemie wieder kulturelle Großveranstaltungen zu organisieren.

"Ich bin sehr, sehr gerührt", sagte Santi Balmes, Sänger der Rockband Love of Lesbian, bei dem Konzert in der Arena Palau …

Artikel lesen
Link zum Artikel