July 11, 2018 - Manhattan, NY, USA - Daniel Hernandez, aka, Tekashi 69, aka 6ix9ine, appears at his arraignment in Manhattan Criminal Court on Wednesday, July 11, 2018. Manhattan USA PUBLICATIONxINxGE ...
6ix9ine, der mit bürgerlichem Namen Daniel Hernandez heißt, bei einem Gerichtstermin in New York im Juli.Bild: imago
USA

Rapper 6ix9ine wegen Banden-Kriminalität verhaftet – ihm drohen 32 Jahre Haft

20.11.2018, 08:4520.11.2018, 13:46

Sein Debütalbum "Dummy Boy" steht noch nicht mal im Laden, er selbst hingegen schon fast im Knast. Denn: Die Vorwürfe gegen US-Rapper 6ix9ine wiegen schwer. Dem 22-Jährigen wird von der New Yorker Staatsanwaltschaft vorgeworfen, als Teil einer Gangsterbande mehrere Gewalttaten angeordnet oder daran teilgenommen zu haben ("Forbes") – und scheint damit alle Chancen auf eine mögliche Bewährung verspielt zu haben. 

  • In der Anklage ist die Rede von Drogenhandel und einem bewaffneten Überfall auf ein rivalisierendes Bandenmitglied, bei dem mehrere Schüsse fielen. Der 22-Jährige war laut Medienberichten offenbar bereits am Sonntag verhaftet worden.
  • Eine Freilassung auf Kaution lehnte das Gericht ab, da er als eine wahrscheinliche Gefahr für die Öffentlichkeit angesehen wurde.
  • Bei einer Verurteilung drohen dem Rapper laut "Forbes" mindestens 32 Jahre Haft. 
  • Erst im vergangenen Monat war er zu vier Jahren auf Bewährung verurteilt worden ("HipHop.de") – die ist nun in Gefahr. 

Übrigens: Das Debütalbum des Mannes, der sich hart für öffentliche Gewaltfantasien und Beefs mit Kollegen feiert, hat 13 Songs und 11 Feature-Gäste. Die Tracklist ist nämlich seit Montag auf Instagram, das Album erscheint am kommenden Freitag. 

"Fefe" zusammen mit Nicki Minaj:

6ix9ine, der mit bürgerlichem Namen Daniel Hernandez heißt und auch unter dem Namen Tekashi69 aufgetreten ist, ist ebenso erfolgreich wie umstritten. Sein Mixtape "Day69: Graduation Day" ist im Februar erschienen und stand hoch in den Charts. Zusammen mit Nicki Minaj hatte er den Single-Hit "Fefe".

(pb/hd/dpa)

Rap

Alle Storys anzeigen
Mediziner schlagen Alarm: Kaum freie Intensivbetten für kranke Kinder

Wenn die Rede von der derzeitigen Situation der Kinderheilkunde ist, fallen bei Experten Worte wie: "katastrophal", "am Limit" oder "dramatisch".

Zur Story